Der von Hoffenheim ausgeliehene Zuber war zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen erfolgreich. Gegen Leipzig am letzten Samstag hatte sein Penaltytreffer nichts eingebracht, Stuttgart verlor mit 1:3. Diesmal reichte es immerhin zu einem Punkt. Zuber setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und erzielte nach 61 Sekunden souverän seinen dritten Saisontreffer (einmal traf er für Hoffenheim in der Champions League).

Sekunden vor der Pause glich Bremen durch einen schönen Weitschuss des niederländischen Internationalen Davy Klaassen aus. Nach dem Ausgleich gaben die Gastgeber deutlich den Ton an. Stuttgarts Goalie Ron-Robert Zieler verhinderte aber einen zweiten Gegentreffer und damit auch, dass der Druck auf sein Trainer Markus Weinzierl weiter anwächst. Die Stuttgarter, die Mitte Dezember letztmals gewonnen haben, belegen den drittletzten Platz.

Telegramm und Tabelle:

Werder Bremen - Stuttgart 1:1 (1:1). - 41'000 Zuschauer. - Tore: 2. Zuber 0:1. 45. Klaassen 1:1. - Bemerkungen: Stuttgart mit Zuber (bis 81.).

1. Borussia Dortmund 22/51 (54:23). 2. Bayern München 22/48 (50:26). 3. Borussia Mönchengladbach 22/43 (42:22). 4. RB Leipzig 22/41 (41:19). 5. Bayer Leverkusen 22/36 (39:32). 6. Wolfsburg 22/35 (35:30). 7. Eintracht Frankfurt 22/34 (41:28). 8. Hoffenheim 22/33 (44:32). 9. Hertha Berlin 22/32 (35:32). 10. Werder Bremen 23/32 (38:34). 11. Mainz 05 22/27 (23:36). 12. Fortuna Düsseldorf 22/25 (25:41). 13. SC Freiburg 22/24 (29:37). 14. Schalke 04 22/23 (25:32). 15. Augsburg 22/18 (31:40). 16. VfB Stuttgart 23/16 (19:51). 17. Hannover 96 22/14 (20:47). 18. 1. FC Nürnberg 22/13 (17:46).