Traumtore, Zweikämpfe und Spannung bis zum Schluss. Der Spitzenkampf zwischen YB und dem FCB bot grosse Unterhaltung - wobei Feierstimmung darob wohl einzig bei den Bernern aufkommen mochte. Das Team von Adi Hütter bleibt nach dem Remis bei einem Spiel mehr 16 Punkte vor den Baslern; diesen hätte im Kampf um die Meisterschaft wohl nur ein Sieg weitergeholfen. Wie sehr das Team von Raphael Wicky derzeit aber mit sich selbst beschäftigt ist, zeigte sich nicht zuletzt daran, dass mit Valentin Stocker einer der FCB-Teamleader gleich zweimal vor YB-Goalie Marco Wölfli die nötige Effizienz vermissen liess.

Die 27. Runde lief auch nicht nach dem Gusto von Christian Constantin und dem FC Sion. Während das Schlusslicht aus dem Wallis am Ostersamstag beim 1:1 gegen den FCZ Pech bekundete, holte Thun (2:0) in Zürich gegen die Grasshoppers drei Punkte. Mit Lausanne, das gegen Lugano (2:1) den ersten Sieg in der Rückrunde einfahren konnte, punktete auch ein zweiter Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg voll. Lugano bleibt nach der fünften Niederlage in Serie auf 31 Punkten sitzen - wobei der Vorsprung auf Sion nur sechs Punkte beträgt.

Vom Abstiegskampf auf einen Europa-League-Platz innerhalb von zwei Monaten; wie dies geht zeigt der FC Luzern. Die Innerschweizer bewiesen beim 3:1 im Duell mit den ebenfalls überraschenden St. Gallern, wer neben den Young Boys das Team der Stunde ist. Bis zur Pause eliminierte das nach den Young Boys zweitbeste Team der Rückrunde durch Tore von Tomi Juric (21./Foulpenalty), Christian Schneuwly (29.) und Ruben Vargas (41.) jegliche Zweifel über den Ausgang des Spiels. Während die Ostschweizer nach fünf Siegen in Folge für einmal wieder als Verlierer vom Feld müssen, bleibt Luzern unter Trainer Gerardo Seoane weiterhin ungeschlagen.

Rangliste und Resultate:

Resultate: Grasshoppers - Thun 0:2 (0:0). Sion - Zürich 1:1 (1:1). Lausanne-Sport - Lugano 2:1 (1:1). Luzern - St. Gallen 3:1 (3:0). Young Boys - Basel 2:2 (1:1).

Rangliste: 1. Young Boys 27/62 (64:28). 2. Basel 26/46 (45:23). 3. St. Gallen 27/42 (41:47). 4. Luzern 27/40 (39:41). 5. Zürich 26/36 (34:31). 6. Grasshoppers 27/31 (33:38). 7. Lausanne-Sport 27/31 (40:51). 8. Lugano 27/31 (27:42). 9. Thun 27/28 (41:53). 10. Sion 27/25 (36:46).