Der Schweizer Meister setzte sich im Finalspiel vor knapp 5000 Zuschauern im Berner Neufeldstadion gegen den Premier-League-Klub Crystal Palace mit 2:0 durch. Die Londoner, die vom früheren Schweizer Nationaltrainer Roy Hodgson gecoacht werden, starten allerdings erst am 10. August in die Meisterschaft.

Die Tore für die überlegenen Young Boys schossen Nicolas Moumi Ngamaleu und Guillaume Hoarau schon vor der Pause. Die beiden hatten sich schon am Mittwoch beim 5:1-Sieg im Halbfinal gegen Eintracht Frankfurt unter die Torschützen eingereiht.