Beide Tore erzielte Bellinzona aus Konter-Situationen, die Frank Feltscher einleitete. Zuerst lancierte er in der 26. Minute Mauro Lustrinelli zum 1:0 und in der 92. Minute war es wieder Feltscher, der die Übersicht behielt und Dragan Mihajlovic perfekt anspielte. Xamax lief in der Nachspielzeit noch in diesen Konter, weil es doch noch drei Punkte holen wollte. Der zwischenzeitliche Ausgleich war Federico Almerares in der 58. Minute gelungen.

Damit hat Xamax auch das dritte Saisonduell gegen Bellinzona nicht gewinnen können. Beide Teams waren vor dieser Begegnung punktgleich gewesen, Bellinzona rückte nun auf Platz 7 vor.

Neuchâtel Xamax - Bellinzona 1:2 (0:1)

Maladière. - 3000 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 26. Lustrinelli (Feltscher) 0:1. 58. Almerares (Nuzzolo) 1:1. 92. Mihajlovic (Feltscher) 1:2.

Neuchâtel Xamax: Bédénik; Mveng (84. Fausto), Keller, Page, Paito; Binya, Niasse; Treand (84. Gohou), Nuzzolo, Facchinetti (37. Wüthrich); Almerares.

Bellinzona: Gritti; Raso, Diana, Pergl, Thiesson; Mattila, Diarra, Mangiarratti (79. Wahab); Konan (71. Mihajlovic); Lustrinelli (84. Lima), Feltscher.

Bemerkungen: Xamax ohne Gelabert, Besle (gesperrt), Geiger (verletzt); Bellinzona ohne Edusei (gesperrt), La Rocca (verletzt), Conti, Mihoubi (krank). - Verwarnungen: 29. Konan (Foul). 80. Lustrinelli (Reklamieren). 93. Wüthrich (Foul). 94. Nuzzolo (Foul).