Eine schlechtere Bilanz als Wohlen wies in der Challenge League einzig der FC Meyrin vor. Der Genfer Klub hatte 2005/06 sogar 24 Mal in Folge nicht gewonnen. Am Auffahrtstag hatte der FC Wohlen Servette beim 1:3 ausser dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Janko Pacar nach einer halben Stunde wenig entgegenzusetzen.

Rapperswil-Jona verabschiedete sich derweil aus dem Vierkampf um den 2. Platz hinter Aufsteiger Xamax. Beim 2:3 gegen Aarau bezogen die eigentlich heimstarken St. Galler nach einer miserablen ersten Halbzeit (0:2) die dritte Heimniederlage der Saison und blieben zum dritten Mal in Serie ohne Vollerfolg. Drei Runden vor Schluss liegt das zweitplatzierte Schaffhausen sieben Punkte vor dem Tabellenfünften Rapperswil-Jona.

Telegramme und Rangliste:

Rapperswil-Jona - Aarau 2:3 (0:2). - 1560 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 31. Frontino 0:1. 45. Hammerich 0:2. 77. Elmer (Handspenalty) 1:2. 93. Cani 1:3. 96. Zenuni 2:3. - Bemerkungen: 69. Lattenschuss Tasar (Aarau).

Wohlen - Servette 1:3 (1:2). - 350 Zuschauer. - SR Jancevski. - Tore: 10. Willie 0:1. 30. Pacar 1:1. 33. Stevanovic 1:2. 91. De Ceglie 1:3.

1. Neuchâtel Xamax FCS 33/76 (71:35). 2. Schaffhausen 33/57 (59:45). 3. Servette 33/56 (50:33). 4. Vaduz 33/55 (57:41). 5. Rapperswil-Jona 33/50 (49:44). 6. Aarau 33/40 (47:57). 7. Wil 33/38 (35:40). 8. Chiasso 33/33 (37:54). 9. Winterthur 33/29 (40:53). 10. Wohlen 33/18 (38:81).