Challenge League
Wils Aufwärtstrend hält an: Achter Sieg in der zehnten Partie

Der FC Wil gewinnt in der 15. Runde auswärts gegen Chiasso 3:2 und kommt zum achten Sieg aus den letzten zehn Partien.

Drucken
Teilen
Wohlens Coach David Sesa mit torlosem Heimremis.

Wohlens Coach David Sesa mit torlosem Heimremis.

Keystone

Die Wiler, die je nach Ausgang der Partie zwischen Bellinzona (3.) und Winterthur (4.) am Sonntag so gut klassiert sein werden wie erst einmal in dieser Saison, gingen durch die Saisontore 5 und 6 des Kameruners Landry Mouangue entscheidend 3:1 in Führung. Chiassos Bemühungen, die dritte Niederlage in Folge noch abzuwenden, kamen zu spät. Dem Somalier Ayub Daud gelang in der 88. Minute nur noch der Anschlusstreffer.

Im zweiten Spiel vom Samstag verpasste es Wohlen, aus Chiassos Fehltritt Profit zu schlagen. Die nur auf Rang 9 geführten Aargauer kamen gegen das abgeschlagene Schlusslicht Locarno nicht über ein 0:0 hinaus. Das Team von David Sesa hat nur eine der letzten zwölf Partien gewonnen, die Ansprüche im Freiamt wären wesentlich höher. Gegen zehn Locarnesi hatte Wohlen allerdings das Pech, dass ein Schuss von Etienne Manca in der Nachspielzeit an den Pfosten prallte.

Resultate: Wohlen - Locarno 0:0. Chiasso - Wil 2:3 (1:2).

Rangliste: 1. Aarau 33. 2. Wil 27. 3. Bellinzona 26. 4. Winterthur 23. 5. Biel 19. 6. Lugano 17. 7. Vaduz 17. 8. Chiasso 17. 9. Wohlen 14. 10. Locarno 7.