Der optimale Start in die zweite Halbzeit durch das Tor von Ivan Audino zum 2:1 (48.) ebnete dem Team von Axel Thoma den Weg zum Erfolg. Im ersten von drei Auswärtsspielen hintereinander setzten die Wiler zwei offensiv imposante Serien fort: Die eingewechselte YB-Leihgabe Haris Tabakovic erzielte ihre Tore 5 und 6 im vierten Einsatz als "Joker", womit in Wils Bilanz aus den letzten vier Partien insgesamt 19 Plustreffer stehen.

Biel kam mit dem 2:1 gegen Schlusslicht Wohlen nach neun vergeblichen Anläufen zum ersten Sieg seit Anfang November 2013. Mustafa Sejmenovic gelang bereits nach 39 Sekunden das 1:0, auf den Ausgleich (67.) reagierten die Seeländer mit dem Siegtreffer durch Cristian Miani praktisch postwendend.

Lugano - Wil 1:4 (1:1). - Cornaredo. - 1235 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 4. Urbano 1:0. 31. Holenstein 1:1. 48. Audino 1:2. 80. Tabakovic 1:3. 82. Tabakovic 1:4.

Biel - Wohlen 2:1 (1:0). - Gurzelen. - 760 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 1. Sejmenovic 1:0. 67. Ramizi 1:1. 68. Miani 2:1.

Rangliste: 1. Vaduz 24/55. 2. Schaffhausen 24/47. 3. Wil 24/46. 4. Servette 24/44. 5. Winterthur 24/33. 6. Lugano 24/33. 7. Biel 24/27. 8. Chiasso 24/16. 9. Locarno 23/15. 10. Wohlen 23/13.