Die Wiler gewannen nunmehr von den letzten vier Spielen drei. Beim 5:2 gegen Schaffhausen fiel die Entscheidung kurz nach der Pause, als Gjelbrim Taipi einen Corner direkt verwandelte (46.). Nach dem 1:3 war der Widerstand der Schaffhauser gebrochen. Am Ende bezogen die Nordostschweizer das zweite 2:5-Debakel innerhalb von vier Tagen.

Im zweiten Spiel vom Sonntag setzte sich Chiasso im Tessiner Derby gegen das favorisierte Lugano durch. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Alberto Regazzoni in der 39. Minute mit einem Foulpenalty. In der Nachspielzeit sah Luganos Sabbatini wegen Reklamierens die Rote Karte.

Wil - Schaffhausen 5:2 (2:1). - Tore: 4. Facchinetti 0:1. 7. Lombardi 1:1. 29. Audino 2:1. 46. Taipi 3:1. 66. Brown 4:1. 73. Tabakovic 5:1. 78. Tadic 5:2.

Chiasso - Lugano 1:0 (1:0). - Tor: 38. Regazzoni (Foulpenalty) 1:0. - Bemerkung: 94. Rote Karte gegen Sabbatini (Lugano) wegen Reklamieren.

Rangliste: 1. Wohlen 6/16. 2. Winterthur 6/10. 3. Lausanne-Sport 5/9. 4. Wil 6/9. 5. Lugano 6/8. 6. Servette 5/7. 7. Chiasso 6/7. 8. Le Mont 6/6. 9. Schaffhausen 6/5. 10. Biel 6/2.