Challenge League

Wil beendet Negativserie, Winterthur erneut ohne Sieg

Ralf Loose befindet sich mit dem FC Winterthur in einer kleinen Krise

Ralf Loose befindet sich mit dem FC Winterthur in einer kleinen Krise

Winterthur erleidet im Aufstiegsrennen der Challenge League einen weiteren Rückschlag. Das Team von Ralf Loose verliert in Wil trotz 80-minütiger Überzahl 0:1 und bleibt im 3. Spiel in Folge sieglos.

Zwei Verwarnungen von Nick von Niederhäusern innerhalb von drei Minuten brachten das Heimteam in der Startviertelstunde in die Bredouille. Doch die Wiler kompensierten die numerische Unterzahl dank taktischer Cleverness und Einsatzbereitschaft und wurden für ihren Effort belohnt.

Sergio Cortelezzi schoss in der 66. Minute bei einem der wenigen Vorstösse der Gastgeber das Tor des Abends vor gut 1500 Zuschauern, womit Wil zum ersten Sieg nach acht Partien kam. Zwar drehten die Gäste aus Winterthur in der zweiten Halbzeit in der Offensive auf, Taulant Seferi verpasste in der 90. Minute aber den Ausgleich, als Wils Torhüter Zivko Kostadinovic den Abschlussversuch des Stürmers glänzend parierte.

Mit dem dritten sieglosen Spiel in Folge verpasste Winterthur das Vorrücken auf Platz 2 in der Tabelle. Das viertklassierte Wil meldete sich im Kampf um den Barrage-Platz zurück.

Kurztelegramm und Tabelle

Wil - Winterthur 1:0 (0:0). - 1560 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tor: 66. Cortelezzi 1:0. - Bemerkung: 13. Gelb-Rote Karte gegen von Niederhäusern (Wil/Foul).

Rangliste: 1. Servette 23/45 (48:20). 2. Lausanne-Sport 23/39 (40:25). 3. Winterthur 24/39 (36:31). 4. Wil 24/35 (25:26). 5. Aarau 23/33 (38:37). 6. Schaffhausen 23/28 (28:36). 7. Vaduz 23/25 (31:41). 8. Rapperswil-Jona 23/24 (30:37). 9. Kriens 23/23 (33:39). 10. Chiasso 23/23 (30:47).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1