Aldin Turkes, schweizerisch-bosnischer Doppelbürger erzielte seine Saisontore Nummern 10 und 11 auf unterschiedliche Weise. Bei dem von YB-Leihgabe Pedro Teixeira vorbereiteten 1:0 war er mit einem ansatzlosen Vollristschuss von der Strafraumgrenze erfolgreich, auf 2:0 erhöhte er mit einem Drehschuss aus kurzer Distanz.

Aus den aufeinanderfolgenden Heimspielen gegen Schaffhausen und Wil hat Rapperswil-Jona nun sechs Punkte geholt. Davor hatte die Mannschaft von Trainer Urs Meier keines von 13 Meisterschaftsspielen gewonnen (3 Remis, 10 Niederlagen).

Der ebenfalls in den Kampf am Tabellenende involvierte FC Vaduz punktete nach dem Heimsieg gegen Aarau auch in Schaffhausen. 1:1 hiess es am Schluss. Valentino Pugliese brachte Schaffhausen kurz nach der Pause in Führung. Den Ausgleich nach 78 Minuten erzielte der eingewechselte Igor Tadic, der ab 2014 drei Saisons für Schaffhausen bestritten hatte.

Telegramme und Rangliste

Rapperswil-Jona - Wil 4:0 (1:0). - 1060 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 28. Turkes 1:0. 54. Turkes 2:0. 63. Haile-Selassie 3:0. 78. Sarr 4:0.

Schaffhausen - Vaduz 1:1 (0:0). - 1077 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 54. Pugliese 1:0. 78. Tadic 1:1.

Rangliste: 1. Servette 23/45 (48:20). 2. Lausanne-Sport 22/38 (39:24). 3. Winterthur 22/38 (35:29). 4. Aarau 23/33 (38:37). 5. Wil 23/32 (24:26). 6. Schaffhausen 23/28 (28:36). 7. Vaduz 23/25 (31:41). 8. Rapperswil-Jona 23/24 (30:37). 9. Kriens 22/22 (31:37). 10. Chiasso 22/22 (28:45).