Euro 2016

Wegen Ronaldo - für Albanien ist die EM vorbei

Für die sympathischen albanischen Fans ist die Europameisterschaft in Frankreich vorbei. Das Fernduell ging in die Hosen.

Ungarn vergibt drei Mal die Führung gegen Portugal und spielt am Ende 3:3. Portugals Star Christiano Ronaldo trug einen sehenswerten Hackentreffer bei. Die Albaner konnten sich dennoch nicht freuen an diesem tirreichen Spiel.

Denn mit dem Unentschieden sind die Hoffnungen Albaniens zerstört, sich als einer der Gruppendritten für die Achtelfinals zu qualifizieren.

Am Ende war es zu wenig, was die albanische Mannschaft zustande brachte. Drei Spiele, nur ein Sieg. Ein Tor geschossen (FCZ-Stürmer Sadiku), drei erhalten.

Immerhin hinterliess Albanien dank seiner ausgelassen, friedlich und lautstark feiernden Fans einen sympathischen Eindruck.

Und der beschränkt sich längst nicht nur auf Rike Roci und Irid Oxa, die wegen ihrer Doppeladler-Geste auf Brusthöhe im Spiel gegen Frankreich das vielleicht beliebteste Fotosujet abgegeben hatten. (Jk)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1