WM 2018
Von Marokkos Eigentor bis zu Ronaldos Dreierpack – alle Tore des zweiten WM-Spieltages

Das letzte Duell des zweiten Spieltages verlieh der Torschützenliste eine neue Spitze: Im iberischen Duell zwischen Spanien und Portugal fielen gleich sechs Tore, die Hälfte davon schoss Cristiano Ronaldo. Spaniens Diego Costa traf zweimal. In der Partie Marokko gegen Iran sorgte ein Eigentor in der Nachspielzeit für einen unerwarteten Sieg der Perser.

Merken
Drucken
Teilen
WM 2018: Impressionen aus der Partie Portugal - Spanien
22 Bilder
Die spanische und die portugiesische Nationalhymne ertönen vor dem Spiel.
Cristiano Ronaldo und Sergio Ramos geben sich vor dem Spiel die Hand.
Mannschaftsfoto Portugal
Mannschaftsfoto Spanien
Fans der Portugiesischen Nationalmannschaft.
Cristiano Ronaldo wird von Spaniens Nacho im Strafraum gefoult.
Spanische Fans freuen sich auf das Spiel.
Spanische Fans freuen sich auf das Spiel.
Spaniens Captain Sergio Ramos beklagt sich beim Schiedsrichter über den Penalty-Entscheid.
Cristiano Ronaldo jubelt mit Teamkameraden über sein 1:0.
Spanische Spieler blocken einen Freistoss.
David Silva freut sich über Diego Costas Tor zum 1:1.
Sergio Busquets und Cristiano Ronaldo im Duell.
Cristiano Ronaldo feiert sein Tor zum 2:1, das dank einem Riesenbock von Spaniens Torwart David De Gea zustande kam.
Cristiano Ronaldo gegen Gerard Pique (l.) und Sergio Ramos.
Doppelpack: Diego Costa jubelt nach seinem Ausgleichstreffer zum 2:2.
Nacho freut sich mit Thiago und Ramos über sein Tor zum 3:2.
Spanische Fans freuen sich über die Führung.
Pepe in Aktion.
Ronaldo schiesst per Freistoss das 3:3.
Cristiano Ronaldo jubelt nach seinem dritten Tor.

WM 2018: Impressionen aus der Partie Portugal - Spanien

Francisco Seco

Ägypten - Uruguay 0:1 (0:0)

89. Minute: José Gimenez 0:1

Farbenfroher Empfang für die beiden Mannschaften im Stadion in Jekaterinburg.
14 Bilder
Ägyptens Startelf für den WM-Auftakt – ohne den verletzten Mohamed Salah.
Die Startelf von Uruguay.
Der Ex-Basler Mohamed Elneny (l.) im Zweikampf mit Diego Godin.
Der Ägypter Ahmed Fathi (r.) im Zweikampf mit Luis Suarez.
Uru-Stürmer Edinson Cavani (r.) behauptet den Ball gegen Ägyptens Ahmed Fathi.
Der spätere Siegtorschütze Jose Gimenez (r.) ist vor seinem ägyptischen Gegenspieler Marwan Mohsen am Ball.
Luis Suarez (l.) scheitert am starken ägyptischen Torhüter Mohamed Elshenawy.
Jose Gimenez steigt hoch, setzt sich gegen drei Ägypter durch und köpft ein zum 1:0-Siegtreffer für Uruguay.
Der Moment der Entscheidung: Ägyptens Torhüter Mohamed Elshenawy kann dem Ball auf seinem Weg ins Netz nur noch nachschauen.
Jose Gimenez feiert seinen goldenen Treffer zum 1:0-Sieg Uruguays.
Jose Gimenez(vorne) lässt sich nach seinem Treffer von den Mitspielern feiern.
WM 2018: Impressionen von der Partie Ägypten - Uruguay
Edinson Cavani (l.) und Diego Godin feiern nach Spielschluss den Sieg ihres Teams zum Auftakt.

Farbenfroher Empfang für die beiden Mannschaften im Stadion in Jekaterinburg.

Vadim Ghirda

Marokko - Iran 0:1 (0:0)

95. Minute: Aziz Bouhaddouz (Eigentor) 0:1

Der Empfang der beiden Mannschaften im Stadion in St. Petersburg.
16 Bilder
Die Startelf des Iran für das erste Spiel in der Gruppe B.
Die Startformation von Marokko.
Harter Kampf um jeden Zentimeter Rasen: Irans Ramin Rezaeian (r.) mit einem kompromisslosen Einsteigen gegen Marokkos Mbark Boussoufa.
Harter Kampf um jeden Zentimeter Rasen: Irans Ramin Rezaeian (l.) mit einem kompromisslosen Einsteigen gegen Marokkos Mbark Boussoufa.
Marokkos Noureddine Amrabat (r.) kommt im Zweikampf gegen Sardar Azmoun zu spät.
Marokkos Younes Belhanda (l.) im harten Zweikampf mit dem Iraner Alireza Jahanbakhsh.
Marokkos Younes Belhanda (M.) kommt im iranischen Strafraum zum Abschluss, bringt den Ball aber nicht rein.
Irans Ramin Rezaeian (l.) behauptet den Ball gegen Marokkos Amine Harit.
Marokkos Aziz Bouhaddouz (l.) trifft mit seinem Kopfball ins eigene Tor und entscheidet die Partie.
Marokkos Aziz Bouhaddouz (l.) trifft mit seinem Kopfball ins eigene Tor und entscheidet die Partie.
Marokkos Aziz Bouhaddouz (l.) trifft mit seinem Kopfball ins eigene Tor und entscheidet die Partie.
Der Iraner Karim Ansarifard realisiert, dass seine Mannschaft gerade durch ein Eigentor gewonnen hat.
Die Iraner Karim Ansarifard (vorne) und Vahid Amiri bejubeln den geschenkten Siegtreffer.
Grenzenloser iranischer Jubel über den Sieg.
Grenzenloser iranischer Jubel über den Sieg.

Der Empfang der beiden Mannschaften im Stadion in St. Petersburg.

ETIENNE LAURENT

Portugal - Spanien

4. Minute: Cristiano Ronaldo

23. Minute: Diego Costa

44. Minute: Cristiano Ronaldo

54. Minute: Diego Costa

57. Minute: Nacho

87. Minute: Cristiano Ronaldo