Nationalmannschaft

Verdacht auf Bänderriss bei Fiorentina-Söldner bestätigt sich nicht

Valon Behrami verletzt sich im Spiel gegen Bulgarien

Valon Behrami verletzt sich im Spiel gegen Bulgarien

Der Verdacht, dass sich der Mittelfeldspieler von Fiorentina Valon Behrami im EM-Qualifikationsspiel in Bulgarien das Aussenband des rechten Knies gerissen hat, bestätigte sich nicht.

Dies ergab eine klinische Untersuchung am Morgen nach dem Spiel in Sofia, in welchem Behrami sich in der 15. Minute verletzt hatte und durch Gelson Fernandes ersetzt werden musste. Behrami hatte sich die Verletzung nach einem eigenen Ballverlust und einem nachfolgenden Tackling selber zugezogen. Er blieb mit dem linken Fuss im Rasen hängen und verdrehte sich dadurch das rechte Knie.

Schon am Samstagabend hatte sich herausgestellt, dass das Kreuzband und der Aussenmeniskus des Tessiners nicht inMitleidenschaft gezogen wurden. Wie lange Behrami pausieren muss, ist unklar. Hätte sich der Aussenbandriss bestätigt, wäre der Schweizer Internationale rund sechs Wochen ausgefallen.

Neben Behrami benötigte am Samstag auch Gökhan Inler noch während des Spiels medizinische Hilfe. Der Solothurner erlitt eine Risswunde an der Stirn, die ihm während der Pause genäht wurde. Inler konnte danach weiterspielen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1