Nationalmannschaft

Valon Behrami nicht ernsthaft verletzt

Valon Behrami (links).

Valon Behrami (links).

Für Valon Behrami scheint der planmässige Auftakt an der WM in Südafrika nicht gefährdet zu sein. Der Schweizer Mittelfeldspieler wurde im Testspiel gegen Italien verletzt ausgewechselt.

Laut dem Schweizer Teamarzt Cuno Wetzel erlitt Behrami eine Blessur im Oberschenkelmuskel. Gemäss den optimistischen Prognosen soll er in zwei oder drei Tagen das Training wieder aufnehmen können. Behrami hatte sich die Verletzung nach 58 Minuten ohne gegnerische Einwirkung zugezogen.

Nebst Behrami bestritt auch Torhüter Diego Benaglio die lockere Trainingseinheit am Tag nach dem Spiel gegen Italien nicht. Benaglio war schon vor dem Test gegen Italien wegen einer Muskelverhärtung angeschlagen, stand aber trotzdem in der Startformation. In der Pause wurde er durch Marco Wölfli ersetzt. Ein Problem ist die leichte Verletzung im Hinblick auf die WM jedoch nicht.

Am Sonntag Nachmittag wurden die Spieler in einen knapp 72-stündigen Urlaub entlassen. Nach den zehn harten Trainingstagen im Wallis und den zwei Testspielen sollen sie die Batterien nochmals aufladen, bevor es am Mittwoch nach Südafrika geht. Genau eine Woche später bestreitet die Schweiz ihr erstes WM-Spiel gegen Europameister Spanien.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1