Fussball

Valentin Stocker: «Wir haben uns fast totgerannt»

Valentin Stocker (im Vordergrund, in Weiss) ist am Siegtreffer des FCB beteiligt.Keystone

Valentin Stocker (im Vordergrund, in Weiss) ist am Siegtreffer des FCB beteiligt.Keystone

Der Basler Valentin Stocker ist nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft in Molde. Er hätte gerne eine bessere Ausgangslage für das Rückspiel geschaffen und mehr Tore geschossen.

Valentin Stocker, der FC Basel hat 1:0 in Molde gewonnen. Sind Sie zufrieden mit dem Erreichten?

Valentin Stocker: Grundsätzlich schon. Wir haben kein Tor erhalten, dafür selber einen Treffer erzielt. Doch wir hatten noch ein, zwei Möglichkeiten, uns eine noch bessere Ausganglage zu schaffen. Zum Beispiel meine Chance in der 10. Minute, aus der ich mehr machen muss.

Sie waren dann am Siegtor direkt beteiligt, Jacques Zoua verwertete den Abpraller, nachdem Sie geschossen hatten. Wie haben Sie die Situation erlebt?

Marco (Streller; Anm. d. Red.) schiebt mir den Ball schön rüber, dann kann ich an zwei Gegnern vorbeilaufen und schiessen. Der Schuss war nicht sonderlich platziert, dafür hart und der Goalie hat ihn fallen lassen. Jacques war zum Glück hellwach und hat den Ball reingespitzelt.

Molde hat offensiv begonnen, ist nach dem Platzverweis dann aber praktisch nur noch hinten gestanden. Hat es die rote Karte gegen Davy Angan Ihnen schwerer oder leichter gemacht?

Eindeutig schwerer. Molde ist danach nur noch defensiv gestanden, zum Teil mit acht Spielern. Durch die Überzahl wollten wir natürlich noch stärker auf das Auswärtstor drängen. Das hatte aber auch Risiken, denn Molde hat auf Konter gelauert und wir mussten höllisch aufpassen, nicht ins offene Messer zu laufen. Jetzt, nach dem Spiel, kommt es mir vor, dass wir uns fast totgerannt haben. Aber wir haben als Mannschaft grosse Fortschritte gemacht.

Ihr habt mit dem Sieg in Molde die Schweizer Ehre am «schwarzen 1. August von London» teilweise gerettet.

Es ist natürlich schade für die Schweiz, dass gerade in den Disziplinen, in denen die Medaillenchancen gut waren, alles schief lief. Ich hoffe, dass die Schweizer dennoch und nach unserem Sieg ein paar Raketen steigen lassen.

Habt Ihr vor dem Spiel, das um 19 Uhr begonnen hat, etwas von Olympia am TV erfolgt?

Ja, wir haben Fabian Cancellara zugeschaut. Für mich ist er ein grosser Sportsmann, der trotz der Schmerzen alles gegeben hatte. Leider hat es dann auch für ihn nicht für eine Medaille gereicht.

Meistgesehen

Artboard 1