Basel - Sion 1:0

Ungerechtfertigter Penalty entscheidet für Basel

Die Szene, die zum Phantom-Penalty führte: Basels Kevin Bua (links) gegen Sions Torhüter Kevin Fickentscher

Die Szene, die zum Phantom-Penalty führte: Basels Kevin Bua (links) gegen Sions Torhüter Kevin Fickentscher

Dank einem Penalty, der keiner gewesen wäre, erringt der FC Basel mit 1:0 gegen Sion seinen zweiten Sieg in der Rückrunde. Aber trotz des Geschenks ist der Sieg verdient.

Basel ging nach ereignislosen 43 Minuten dank einem schweren Fehler von Schiedsrichter Alain Bieri in Führung. Die Szene, die dazu führte, dürfte noch eine Weile zu reden geben. Sions Goalie Kevin Fickentscher rutschte in eine Flanke und wehrte den Ball sauber mit Knie und Unterschenkel zur Seite. Er rutschte in der natürlichen Bewegung weiter in Basels Offensivspieler Kevin Bua, der fiel. Bieri liess zuerst weiterspielen, entschied aber auf Intervention des Assistenten auf Penalty. Die Sittener waren entrüstet und reklamierten zu Recht, Fickentscher wurde deswegen noch verwarnt. Die Basler, die in jüngster Zeit vier Penaltys verschossen hatten, nutzten die unverdiente Gelegenheit. Luca Zuffi traf souverän.

War das einzige Tor des Spiels auf schier irreguläre Weise zustande gekommen, verdiente sich die Mannschaft von Trainer Marcel Koller den Sieg dennoch. Denn in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Basler die besten zwei Chancen der Partie. Zuerst vergab Noah Okafor das 2:0, danach Luca Zuffi. Sion dagegen kam in der ganzen Partie zu keiner hochkarätigen Möglichkeit.

Nach dem Match im St.-Jakob-Park ist es sicher, dass Sions Trainer Murat Yakin seine Spieler für den Cup-Viertelfinal vom 27. Februar im Tourbillon nicht extra wird motivieren müssen. Auch die Stimmung im Publikum dürfte dannzumal aufgeheizt sein. Obwohl die Basler für den Penaltypfiff nicht verantwortlich waren.

Basel bleibt für Sion in der Meisterschaft so gut wie unbezwingbar. In den letzten 42 Anläufen seit rund zehn Jahren siegte Sion nur ein einziges Mal: 3:0 am 1. Mai 2011.

Basel - Sion 1:0 (1:0)

21'339 Zuschauer. - SR Bieri. - Tor: 43. Zuffi (Foulpenalty) 1:0.

Basel: Omlin; Widmer, Suchy, Balanta (65. Campo), Petretta (25. Kuzmanovic); Xhaka, Frei; Okafor (76. Stocker), Zuffi, Bua; Van Wolfswinkel.

Sion: Fickentscher; Maçeiras (73. Morgado), Neitzke, Ndoye, Abdellaoui; Song (68. Uldrikis), Toma, Kukeli (53. Djitté); Kasami; Adryan, Lenjani.

Bemerkungen: Basel ohne Cömert, Zambrano und Kalulu (alle verletzt). Petretta verletzt ausgeschieden. Sion ohne Carlitos, Mitrjuschkin, Raphael und Baltazar (alle verletzt). Verwarnungen: 42. Fickentscher (Reklamieren), 76. Toma (Foul), 83. Neitzke (Foul), 93. Kuzmanovic (Unsportlichkeit)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1