Nur wenige Stunden vor Transferschluss wurde der Wechsel in die Schweiz zu den Luzernern Tatsache. Der grossgewachsene Mittelfeldspieler wird am Montag das Training mit Zentralschweizern aufnehmen. Die Spielberechtigung wird für die Partie am übernächsten Sonntag in St. Gallen erwartet.

Kasami stiess im Juni 2011 nach den Stationen Grasshoppers, Liverpool, Lazio Rom, Bellinzona und Palermo zum FC Fulham, wo er einen Fünfjahresvertrag unterzeichnete, kaum aber zum Einsatz gekommen ist. Ein Wechsel aus London in die Serie A zu Pescara war vor zwei Wochen wegen formalen Fehlern gescheitert.

2009 gehörte Kasami zum Stamm der Schweizer U17-Nationalmannschaft, die in Nigeria den Weltmeistertitel gewann. Zwei Jahre später bestritt er mit der U21-Nationalmannschaft die EM-Endrunde in Dänemark und erreichte den Final gegen Spanien (0:2). Letzten Sommer schliesslich figurierte Kasami im Kader der Schweizer Olympiaauswahl.

Insgesamt bestritt Kasami zwölf Partien für Fulham und Palermo in der Europa League, neun Partien für Fulham in der Premier League, 14 Spiele für Palermo in der Serie A sowie zehn Super-League-Partien mit Bellinzona.