International

Tschetschenisches Abenteuer von Ruud Gullit schon wieder beendet

Gullit nicht mehr in Tschetschenien

Gullit nicht mehr in Tschetschenien

Das Gastspiel von Ruud Gullit als Trainer von Terek Grosny ist nach weniger als einem halben Jahr bereits wieder beendet.

Der 48-jährige Holländer und ehemalige Star-Stürmer wurde nach der 0:1-Auswärtsniederlage gegen Amkar Perm entlassen. Ramsan Kadirow, tschetschenischer Präsident und in Personalunion auch Vorsitzender des russischen Erstdivisionärs, war schon seit längerem unzufrieden. Nach der siebten Saisonniederlage liegt der Klub aus der Hauptstadt der russischen Teilrepublik Tschetschenien in der 16 Vereine umfassenden ersten Liga nur auf Rang 14. Zudem wurde Gullit vorgeworfen, er geniesse das Nachtleben zu sehr.

Die neuen und umstrittenen Besitzer von Neuchâtel Xamax pflegen gute Beziehungen zu den Verantwortlichen von Terek Grosny.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1