Vier statt sechs Jahre Sperre, 60'000 statt 80'000 Franken Busse – So lautet das Urteil des Internationalen Sportgerichtshof CAS. Trotz der milderen Strafe dürfte die Karriere von Michel Platini als Fussballfunktionär beendet sein. Ein Rechtsvertreter des Franzosen kündigte an, dass Platini in den kommenden Tagen seinen Rücktritt als UEFA-Präsident ankündigen würde.

Platini war vom Weltverband ebenso wie der frühere FIFA-Chef Sepp Blatter für sechs Jahre gesperrt worden. Hintergrund ist eine dubiose Zahlung in Höhe von zwei Millionen Franken von Blatter an Platini im Jahr 2011.

Blatters Fall soll zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Monat vor dem CAS verhandelt werden.

Damit wird bei der Uefa noch vor Beginn der Fussball-Europameisterschaft am 10. Juni ein neuer Präsident gesucht.