Kasami, der aktuell für Olympiakos Piräus spielt, hatte Im Oktober 2013 im Dress von Fulham mit einem Traumtor zum 1:1-Ausgleich die Wende zum 4:1-Sieg gegen Crystal Palace eingeleitet. Nach einem langen Sprint präparierte Kasami einen 40-m-Pass des Verteidigers Riether mit der Brust und überwand den gegnerischen Keeper mit einem spektakulären Volleyschuss von der rechten Strafraumgrenze aus. Kasamis damaliger Klubtrainer Martin Jol, im Normalfall als eher zurückhaltend bekannt, kommentierte seinerzeit: "Das war eines der speziellsten Tore, das ich je gesehen habe."