"Sollte alles normal laufen, kann er nächste Woche in den Trainingsbetrieb starten", sagte Bayern-Chef Rummenigge über den Neuzugang aus Italien. Die letzten Formalitäten sollen bis zum Wochenende geklärt sein.

Vidal soll einen Vertrag bis 2020 erhalten, als Ablöse sind 36 Millionen Euro im Gespräch. Damit wäre der 28-jährige Chilene, der 2011 von Leverkusen zu Juventus gewechselt hatte, einer der teuersten Einkäufe in der Bundesliga-Historie.

Gerüchte, wonach im Gegenzug Mario Götze nach Italien wechseln solle, dementierte Rummenigge. Es sei kein Angebot für den WM-Finaltorschützen 2014 eingegangen.