Liverpool zeigte eine überragende erste Halbzeit, führte dank einem Traumtor von Daniel Sturridge bei Halbzeit hoch verdient, verlor nach dem Blitzausgleich nach Wiederanpfiff aber den Faden und wurde von entfesselten Spaniern überrollt. Es waren zwei Halbzeiten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können, und die die zwei Gesichter der Liverpooler Stimmungsmannschaft eindrücklich offenbarten. Matchwinner für Sevilla war Coke, der nach Kévin Gameiros 1:1 innert sechs Minuten doppelt traf.

Mit dem fünften Sieg im fünften Final zementierten die Andalusier ihre Vormachtstellung in der Europa League. Dass der FC Sevilla vor 15 Jahren ein bankrotter Zweitligist war und auch heute mit einem bedeutend kleineren Budget als Liverpool wirtschaftet, lässt die Erfolge, die sich unter dem sportlichen Leiter Ramon Rodriguez Verdejo, kurz "Monchi", einstellten, umso beeindruckender erscheinen.

Liverpool war auf gutem Weg

Zur Pause hatte noch wenig bis nichts auf Sevillas Titel-Hattrick hingedeutet. Es war das erwartet gefühlte Heimspiel für Liverpool. Und von der Atmosphäre liess sich selbst der Europa-League-Dominator der letzten Jahre zwischenzeitlich beeindrucken. In der ersten Halbzeit gehörten nur die ersten Minuten Sevilla. Technisch sichtbar besser, kippte das Geschehen schon früh auf die Seite der Liverpooler, die auftraten, als spielten sie an der Anfield Road. Die Sevillistas wirkten zwischenzeitlich paralysiert, die Liverpooler dagegen wie im Rausch.

Ein Geniestreich von Daniel Sturridge führte in der 35. Minute zum fälligen 1:0. Der englische Nationalspieler zirkelte den Ball von der linken Seite mit dem Aussenrist mit viel Gefühl und unhaltbar für Sevillas Keeper David Soria ins lange Eck. Sevilla konnte gar froh sein, nicht mit einem höheren Rückstand in die Pause gegangen zu sein. Vor dem 0:1 hatte Abwehrchef Daniel Carriço einmal nach einem Kopfball Sturridges auf der Linie geklärt (11. Minute). Kurz darauf taxierte der Schiedsrichter eine strittige Szene im Strafraum nicht als Handspiel. Carriço war der Ball an den Arm geprallt; es war eine 50/50-Entscheidung.

Die einzige Chance für die Spanier hatte Topskorer Kévin Gameiro Minuten vor dem Gegentreffer. Sein Fallrückzieher nach einem Corner streifte nicht weit am linken Pfosten vorbei. Liverpools vermeintliches 2:0 durch Dejan Lovren zählte zu Recht nicht, weil Sturridge Soria im Abseits stehend irritiert hatte.

Die grosse Wende nach der Pause

Sevillas Coach Unai Emery, in Spanien wegen seines taktischen Gespürs und Flexibilität hoch gehandelt, nahm in der Pause ohne Zweifel die richtigen taktischen Korrekturen vor. Denn nach der Pause hatte plötzlich sein Team wieder die Oberhand - begünstigt auch durch den prompten Ausgleich durch Gameiro, der nun im Spiel angekommen war. Nur 17 Sekunden lief die Partie wieder, ehe der Treffer alles auf den Kopf stellte. Liverpool entglitt die Partie, die Fans erstarrten. Cokes Doppelschlag zwischen der 64. und der 70. Minute besiegelte Trainer Jürgen Klopps fünfte Niederlage in den letzten fünf grossen Finals.

Derweil Sevilla dank dem Finalsieg erneut direkt für die Champions League qualifiziert ist, spielt Liverpool nächste Saison nicht international - was die Niederlage umso bitterer macht. Den Engländern entgehen Einnahmen in Millionenhöhe - allein die Teilnahme an der Champions League hätte zwölf Millionen Euro garantiert -, zudem verschlechtert sich die Verhandlungsposition bei zweifelsohne nötigen Transfers merklich.

Liverpool - FC Sevilla 1:3 (1:0)

Basel. - 34'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eriksson (SWE). - Tore: 35. Sturridge 1:0. 46. Gameiro 1:1. 64. Coke 1:2. 70. Coke 1:3.

Liverpool: Mignolet; Clyne, Lovren, Touré (82. Benteke), Moreno; Milner, Can; Lallana (73. Allen), Firmino (69. Origi), Coutinho; Sturridge.

FC Sevilla: Soria; Mariano Ferreira, Rami (78. Kolodziejczak), Daniel Carriço, Escudero; Krychowiak, N'Zonzi; Coke, Banega (93. Cristoforo), Vitolo; Gameiro (89. Iborra).

Bemerkungen: Liverpool ohne Sakho (Dopingsperre), Gomez (verletzt), Sevilla ohne Reyes, Krohn-Dehli, Andreolli, Trémoulinas (alle verletzt). 39. Tor von Lovren wegen Offside-Position von Sturridge annulliert. Verwarnungen: 30. Lovren, 56. Vitolo, 57. Banega, 72. Origi (alle Foul), 77. Rami (Unsportlichkeit), 94. Clyne (Foul).

UEFA-Finale: Basel im Ausnahmezustand

UEFA-Finale: Basel im Ausnahmezustand

Vor dem Finale haben versammelten sich der gegnerischen Teams aus Liverpool und Sevilla in der Innnenstadt.

Sind Sie bereit für den Europa League-Final in Basel?

Am 18. Mai bestreiten der FC Liverpool und der FC Sevilla den Final der Europa League in Basel. Testen Sie jetzt Ihr Wissen über die bisherigen Finals und die beiden Mannschaften in unserem Quiz.

Wie hiess die Europa League vor ihrer Umbenennung nach der Spielzeit 2008/09?

Uefa Cup

Uefa League

Europapokal der Pokalsieger

Der Europa League-Pokal wurde vom Schweizer Alex Diggelmann entworfen. Wie schwer ist der Pokal?

22 Kilogramm

19 Kilogramm

15 Kilogramm

Welcher Verein ist Rekordsieger der Europa League?

FC Sevilla

Paris St. Germain

Ajax Amsterdam

Wie oft gewann eine italienische Mannschaft die Europa League?

9 mal

10 mal

7 mal

Wer gewann die erste Austragung der Europa League in der Saison 1971/72?

Galatasaray Istanbul

Inter Mailand

Tottenham Hotspur

Zuletzt war der FC Sevilla eine Macht in der Europa League. Die letzten drei Austragungen gewannen allesamt die Spanier. Welche Mannschaft gewann den Wettbewerb vor der Sevilla-Ära als letztes in der Saison 2012/13?

Villareal CF

FC Chelsea London

Benfica Lissabon

Wo fand der letztjährige Europa League-Final statt?

Warschau

Manchester

Lille

Was ist kurios am Finalduell Liverpool - Sevilla?

Für beide die sechste Finalteilnahme.

Dei beiden begegneten sich bereits zweimal im Final.

Beide gewannen bisher jeden Final, in dem sie teilnahmen.

Dass Jürgen Klopp den FC Liverpool trainiert ist bekannt. Wie heisst sein Gegenüber, der Coach des FC Sevilla?

Pako Ayestaran

Pepe Mel

Unai Emery

Wer schoss für den FC Sevilla in dieser Europa League-Saison die meisten Tore?

Fernando Llorente

Kevin Gameiro

Vitolo

Und wer erzielte für den FC Liverpool die meisten Tore in der diesjährigen Europa League?

Divock Origi

Daniel Sturridge

Adam Lallana

Wann gewann der FC Liverpool zuletzt die Europa League?

2005/06

2000/01

1996/97

Die wievielte Austragung der Europa League wird aktuell ausgespielt?

45.

55.

35.

Wen bezwang der FC Sevilla im letztjährigen Europa League-Final?

Dnipro Dnipropetrovsk

FC Valencia

FC Kopenhagen

Der Final in der Saison 2012/13 zwischen Chelsea und Benfica wurde durch ein Last-Minute-Tor zugunsten des FC Chelsea entschieden. Wer war der Torschütze?

Didier Drogba

Oscar

Branislav Ivanovic

Neben dem Pokal darf sich der Final-Sieger auch über einen hübschen Batzen freuen. Wie hoch ist die Siegesprämie in diesem Jahr?

4,2 Millionen Euro

6,5 Millionen Euro

8,0 Millionen Euro

Wie viele europäische Finals fanden bereits in Basel statt?

Bisher noch keiner. Der Final am 18. Mai ist der Erste.

Basel hatte bereits einmal die Ehre.

Es gab schon vier europäische Finals in Basel.

Welche Stadt wird als Austragungsort des Finals auf Basel folgen?

Kopenhagen

Stockholm

Oslo

In der Qualifikation gescheitert

Schade, mit Ihrem aktuellen Wissensstand scheitern Sie bereits in der Europa LEague-Qualifikation. So wie die Berner Young Boys im Bild gegen Qarabaq aus Kasachstan.

In der K.O-Runde ausgeschieden

Wie der FC Basel schaffen Sie es knapp nicht in den Final. Dennoch ist Ihr Wissen überdurchschnittlich. Bravo!

Europa League-Finalist

Glückwunsch! Ihr Wissen über den Final und die Europa League ist so gut, sie könnten glatt selbst mitmachen.

Quiz Europa League-Final