Thun - YB 0:3

Thuns vergebene Chance

Das 2:0 der Young Boys durch Michael Frey (2.v.l.)

Das 2:0 der Young Boys durch Michael Frey (2.v.l.)

Im Kampf um den letzten Platz in der Europa-League-Qualifikation vergibt der FC Thun eine grosse Chance. Die Berner Oberländer verlieren im eigenen Stadion gegen die Young Boys mit 0:3.

Die Thuner konnten sich zwar im Fernduell mit Luzern in der Tabelle vor dem direkten Konkurrenten behaupten, mit einem Sieg hätten sie aber schon vor dem direkten Vergleich am Sonntag in der swissporarena die Vorentscheidung herbeiführen können. So wird das Team von Urs Fischer in der Innerschweiz mindestens ein Unentschieden benötigen, um auch in der nächsten Saison im internationalen Geschäft vertreten zu sein.

Den Thunern wurde im Derby eine schwache erste Halbzeit zum Verhängnis. In der Offensive waren sie vor der Pause harmlos und in der Defensive anfällig. YB lag nach 45 Minuten verdientermassen mit 2:0 vorne. Das Skore eröffnet für die Gelb-Schwarzen hatte ausgerechnet einer, der in der letzten Saison noch das Thuner Dress getragen hatte. Renato Steffen traf nach zwölf Minuten mit einem herrlichen Schlenzer aus rund 18 Metern Torentfernung. Die Gäste konnten den Schwung dieser Führung ausnützen. Sie kreierten in der Folge mehrere gefährliche Angriffe. Eine dieser Möglichkeiten verwertete Michael Frey in der 28. Minute zum 2:0. Er war auf dem rechten Flügel lanciert worden und schaffte es, Thuns Keeper Faivre aus spitzem Winkel zu bezwingen.

Die Thuner sollten nach der Pause eine Reaktion zeigen, ihr Anrennen wurde aber nicht belohnt. In der Nachspielzeit mussten sie gar noch das 0:3 durch den eingewechselten Japaner Yuya Kubo hinnehmen. So steht der FCT am Sonntag in Luzern unter Druck. Verzichten müssen werden sie in jener Partie auf ihren Mittelstürmer Marco Schneuwly. Er holte sich seine achte gelbe Karte in der laufenden Meisterschaft und bewahrte sich vor einem Interessenkonflikt. Schneuwly wird bekanntlich auf die neue Saison hin zu Luzern wechseln.

Thun - Young Boys 0:3 (0:2).

Stockhorn-Arena. - 9114 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 12. Steffen 0:1. 28. Frey (Sutter) 0:2. 91. Kubo (Lecjaks) 0:3.

Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann (35. Schenkel), Schindelholz, Schirinzi; Hediger; Christian Schneuwly, Siegfried (74. Ferreira), Zuffi (64. Sadik), Nikci; Marco Schneuwly.

Young Boys: Mvogo; Wüthrich, Rochat, Von Bergen; Sutter (80. Hadergjonaj), Bertone, Gajic, Lecjaks; Steffen (69. Kubo), Frey (79. Spycher), Martinez.

Bemerkungen: Thun ohne Sanogo (gesperrt), Bättig und Sulmoni (beide verletzt). Young Boys ohne Zarate (gesperrt), Wölfli, Vilotic, Gerndt, Simpson, Bürki, Nuzzolo, Doubai (alle verletzt) und Costanzo (abwesend aus privaten Gründen). - Verwarnungen: 12. Hediger (Foul). 43. Marco Schneuwly (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 57. Schindelholz (Foul).

Meistgesehen

Artboard 1