Der ehemalige französische Welt- und Europameister folgt beim Team von Diego Benaglio auf Leonardo Jardim, der nach dem schlechtesten Saisonstart des Klubs seit 1973 entlassen worden ist.

Henry unterschrieb bei seinem Jugendklub, mit dem er 1997 französischer Meister wurde, einen Dreijahresvertrag. Es ist seine erste Station als Cheftrainer. Am Freitag wirkte er in Brüssel noch als Assistenztrainer des belgischen Nationalteams beim 2:1-Sieg gegen die Schweiz in der Nations League.

Nächster Gegner der in der Tabelle auf Platz 18 steckenden Monegassen ist am nächsten Freitag auswärts Strasbourg.