Das Old Trafford wurde am Sonntag wegen einer bei einer Übung vergessenen Sprengsatz-Attrappe evakuiert. Die Polizei hatte zunächst von einer "täuschend echt" aussehenden Sprengsatz-Attrappe gesprochen, bevor sie erfuhr, dass es tatsächlich eine war, die eine private Firma bei einer vorangegangenen Übung vergessen hatte. Sprengstoffexperten der Armee hatten den Gegenstand kontrolliert zur Explosion gebracht.

Ein Angestellter des Klubs hatte den Gegenstand bei einer Routinekontrolle in einer Toilette in der nordwestlichen Kurve des Stadions entdeckt. Es habe sich um ein Mobiltelefon gehandelt, das mit Gasrohren verbunden war, teilte die Polizei mit.

Später erläuterte sie, dass es eine Attrappe war, die vier Tage zuvor bei einer Übung mit Sprengstoffsuchhunden vergessen worden sei. Das Gerät habe eine private Firma liegengelassen.

ManU-Stadion evakuiert: Bomben-Attrappe war vergessenes Trainingsobjekt

Man-United-Stadion evakuiert: Bomben-Attrappe war vergessenes Trainingsobjekt

Bei der Bomben-Attrappe, die am Sonntag im Stadion von Manchester United gefunden worden ist, handelt es sich um ein vergessenes Objekt einer vorangegangenen Übung.

Nach dem Fund wurde das Fussballmatch 20 Minuten vor Anpfiff abgeblasen, 75'600 bereits im Stadion versammelte Fans wurden ins Freie geführt. Polizisten mit Spürhunden suchten das gesamte Stadion ab. Das Spiel soll nun am Dienstag nachgeholt werden.