Nachgefragt

Taulant Xhaka nach dem 3:0 gegen YB: «Wir waren wirklich heiss auf dieses Spiel»

Taulant Xhaka

Taulant Xhaka

FCB-Captain Taulant Xhaka ging beim 3:0-Heimsieg gegen Leader YB kämpferisch voran. Nach dem Spiel erklärt er, warum der FCB besser als YB war und dass er sich über den Dreikampf an der Spitze freut.

Taulant Xhaka, heute war der FCB auf den Punkt parat.

Taulant Xhaka: Absolut. Von Anfang bis zum Schluss. Man hat gemerkt, dass jeder Spieler bereit für dieses Spiel war.

War der Sieg Kopfsache?

Ich glaube schon. Die meisten, die bereits gegen Krasnodar gespielt haben, waren ein bisschen müde. Ich persönlich jedoch habe das gar nicht gemerkt. Wir waren wirklich heiss auf dieses Spiel. Der Trainer hat uns super eingestellt und wir haben uns gegenseitig gepusht. Wir haben gewusst, dass wir gewinnen müssen, da YB sonst sieben Punkte Vorsprung gehabt hätte.

Man hat von der ersten Sekunde an gespürt, dass Ihr diesen Sieg wollt.

Absolut. Wir haben in den ersten 20 Minuten praktisch jeden Zweikampf gewonnen. Wir haben aber auch versucht, Fussball zu spielen. Der Mix zwischen Kampf und Spiel war perfekt.

Wie wichtig ist der Sieg für die Moral?

Sehr wichtig. Wir haben nur noch einen Punkt Rückstand. Es ist wieder alles offen. Aber die Saison ist noch lang.

Nur zwei Punkte trennen die ersten Drei der Tabelle. Wann war der Titelkampf zuletzt so spannend?

Keine Ahnung. Als Zürich damals noch Meister geworden ist? Da war ich allerdings noch Balljunge. Spannung ist jedenfalls gut für den Schweizer Fussball. Ich hoffe, es geht weiter so.

Macht Ihr Job mehr Spass, wenn es so eng zu und hergeht?

Nein. Wir haben gewusst, dass YB physisch sehr gut ist und vor allem sehr gut zwischen Defensive und Offensive umschalten kann. Am Schluss haben wir verdient gewonnen, denn ich glaube, sie hatten in 90 Minuten nur eine einzige Torchance. Sonst haben sie mit langen Bällen gespielt aber keinen Ballbesitz im Mittelfeld gehabt.

Je besser der Gegner, desto besser der FCB?

Das kann man nicht so sagen. Ich glaube heute war ein komplett anderes Spiel. Wir waren ein bisschen mehr parat. Auf dem Platz und auf der Bank.

Der FCB hat lange nicht mehr gegen YB gewonnen. Was war diesmal anders?

Es war eigentlich nichts anders. Es hat einfach alles geklappt. Wir haben die erste und die zweite Chance gleich genutzt. Zur Pause hätte es mit der Riesenchance von Luca Zuffi bereits 3:0 stehen können. Alles in allem sind wir sehr zufrieden. 

Meistgesehen

Artboard 1