In der ersten Halbzeit des Spiels im Bombonera-Stadion in Buenos Aires konnten die «Gauchos» ihre Überlegenheit trotz fast pausenlosem Ballbesitz nicht in eine klare Führung ummünzen. Ein unbeholfenes Foul an Giovanni Lo Celso nutzte Messi in der 17. Minute per Penalty zwar zur frühen Führung, die nächste halbe Stunde tat sich Argentinien mit dem Tore schiessen dann aber schwer.

Lionel Messis Hattrick gegen Haiti im Video

Erst in der zweiten Halbzeit, nachdem Trainer Jorge Sampaoli Sergio Agüero für Gonzalo Higuain eingewechselt hatte, kamen die Argentinier in Schwung. Der Star des FC Barcelona (58. und 66.) und Agüero (69.) erzielten letztlich die Tore, die dem Qualitätsunterschied beider Teams entsprachen.

«Sind nicht Favorit bei der WM»

Capitain Messi äusserte sich nach dem Sieg dennoch zurückhaltend. «Wir sind nicht Favoriten bei der WM, da wir eine schwierige Qualifikation hatten», sagte er nach Abpfiff.

Wichtig sei, das erste WM-Spiel zu gewinnen. Argentinien trifft bei der Weltmeisterschaft am 16. Juni zuerst auf Island. Kroatien und Nigeria sind die weiteren Rivalen in der Gruppe D.

Zur WM-Vorbereitung messen sich die Argentinier am 9. Juni in Jerusalem noch mit Israel.