Deutschland

Stuttgarts Aufstieg praktisch unter Dach und Fach

Gregor Kobel und dem VfB Stuttgart ist der Aufstieg in die Bundesliuga kaum mehr zu nehmen

Gregor Kobel und dem VfB Stuttgart ist der Aufstieg in die Bundesliuga kaum mehr zu nehmen

Der VfB Stuttgart steht vor der Rückkehr in die 1. Bundesliga.

Die Schwaben mit Gregor Kobel im Tor setzten sich am zweitletzten Spieltag der zweiten Liga auswärts in Nürnberg (mit Michael Frey) mit 6:0 durch und festigten Platz 2 in der Tabelle. Mit drei Punkten Vorsprung und der klar besseren Tordifferenz als das drittklassierte Heidenheim ist den Stuttgartern der Aufstieg praktisch nicht mehr zu nehmen.

Im Kampf um den Relegationsplatz kassierte der Hamburger SV einen herben Rückschlag, gab er doch in Heidenheim eine Führung aus der Hand und verlor nach einem Gegentreffer in der 95. Minute mit 1:2. Heidenheim geht dadurch mit einem Punkt Vorsprung auf den HSV in die letzte Runde, wo es beim souveränen Leader Arminia Bielefeld gastiert. Die Hamburger empfangen Sandhausen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1