Super League

Stéphane Henchoz wird von Christian Zermatten unterstützt

Stéphane Henchoz darf in Sitten weiterhin Anweisungen geben

Stéphane Henchoz darf in Sitten weiterhin Anweisungen geben

Die schlechten Resultate mit einer Serie von fünf Spielen ohne Sieg kosten Sions Trainer Stéphane Henchoz noch nicht den Job. Ihm wird lediglich Christian Zermatten als Assistent zur Seite gestellt.

Zermatten war in der Schlussphase der letzten Saison nach der Freistellung von Murat Yakin bereits als Interimstrainer tätig.

Die nun erfolgte Massnahme ist für den Präsidenten Christian Constantin verhältnismässig moderat. Zermatten war bereits als technischer Koordinator im FC Sion tätig. Die Zusammenarbeit zwischen ihm und Henchoz wird damit lediglich intensiviert. Dennoch sagte Constantin: "Henchoz muss schnell zu einer Linie finden."

Am Mittwoch trifft der FC Sion in den Cup-Achtelfinals auf den Erstligisten Linth, am Samstag folgt in der Super League das Auswärtsspiel beim formstarken FC St. Gallen. Verliert Henchoz eines dieser beiden Spiele dürfte er den Job, den er erst im letzten Sommer angetreten hat, bereits wieder los sein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1