Fussball
Statt einem Training gab es für die Nati eine Wasserschlacht

Unaufhörlich prasselte der Regen vom Himmel, als die Nati gestern Morgen in Rapperswil-Jona ihr Training absolvierte. Das Terrain auf dem Sportplatz Grünfeld war schon nach wenigen Minuten nahezu unbespielbar.

Merken
Drucken
Teilen
Wasserspiele in Bern: Die Schweizer Nati trainiert im Regen
9 Bilder
Auch ihm ist es passiert: Xherdan Shaqiri fliegt im verregneten Training hin.
Hat trotzdem Spass gemacht: Valon Behrami trägt Xherdan Shaqiri auf dem Ruecken.
Nein, kommt nicht zurück vom Mountainbike-Trainig. Er stand im Goal. Torhüter Diego Benaglio.
Welcher Spieler war es? Es könnte jeder sein....
Und nochmals Xherdan Shaqiri, dieses Mal am Ball.
Wasserspiele: Ricardo Rodriguez, rechts, und Gelson Fernandes.
Das bisschen Regen kann einem wie Gelson Fernandes die Laune nicht verderben.
Blerim Dzemaili hat auch im Regen einen harten Schuss.

Wasserspiele in Bern: Die Schweizer Nati trainiert im Regen

Keystone

Die Trainingseinheit verwandelte sich kurzerhand in eine Wasserschlacht.

«Taktische Übungen und Pressing- Spielen waren nicht drin», sagte Verteidiger Stephan Lichtsteiner. Dafür liess Nationalcoach Ottmar Hitzfeld lange Zeit das Abwehren von weiten Einwürfen üben. Die Norweger sind bekannt für gefährliche Standards – auch bei Einwürfen. Hitzfeld weiss: «Wir müssen uns vorbereiten auf ein Spiel mit vielen Kopfballduellen.»(si/az)