ASL

St. Gallen zuhause geschlagen - Xamax mit Punktgewinn

Hakan Yakin jubelt nach Torschuss

Hakan Yakin jubelt nach Torschuss

Der FC St. Gallen muss sich in der 34. Runde dem FC Luzern zuhause mit 0:4 geschlagen geben. Xamax holt mit seinem neuen Trainer Bernard Challandes in Bellinzona ein 1:1.

Damit bleiben die Tessiner drei Runden vor Saisonende Schlusslicht in der Axpo Super League. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging das Heimteam im Comunale-Stadion durch Conti (61.) in Führung. In den Schlussminuten kassierte Bellinzona durch den eingewechselten Bi Gohou den Ausgleich.

Auch in St. Gallen fielen in Halbzeit 1 keine Tore. Nach der Pause trafen die konterstarken Luzerner durch Siegrist, zweimal Hakan Yakin und Ianu.

Die 34. Runde wird am Sonntag mit den Partien Basel - Thun, YB - Sion und dem Zürcher Derby GC - FCZ vervollständigt.

Resultate: Bellinzona - Xamax 1:1. St. Gallen - Luzern 0:4.

Rangliste: 1. Zürich 33/66 (67:41). 2. Basel 33/66 (68:43). 3. Sion 33/52. 4. YB 33/50. 5. Luzern 34/48. 6. Thun 33/46. 7. Grasshoppers 33/35. 8. Xamax 34/31. 9. St. Gallen 34/30. 10. Bellinzona 34/29.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1