Super League

St. Gallen bindet Verteidiger Stergiou langfristig

Gilt als grosses Talent:  St. Gallens Innenverteidiger Leonidas Stergiou

Gilt als grosses Talent: St. Gallens Innenverteidiger Leonidas Stergiou

Der FC St.Gallen verlängert den Vertrag mit seinem Innenverteidiger Leonidas Stergiou (18) gleich um vier Jahre bis Sommer 2024. Alessandro Kräuchi (22) erhielt einen Einjahreskontrakt bis 2021.

Der FC St. Gallen meldet zwei Vertragsverlängerungen: Der Vertrag des talentierten Innenverteidigers Leonidas Stergiou (18) wurde gleich um vier Jahre bis zum Sommer 2024 verlängert. Das 22-jährige Eigengewächs Alessandro Kräuchi erhielt derweil einen Einjahreskontrakt bis 2021 mit einer Option.

Ausserdem teilte die Überraschungsmannschaft der Super League mit, dass das Kader bis zum Saisonende am 2. August zusammenbleibt. Alle Spieler, deren Verträge am 30. Juni ausgelaufen wären, unterzeichneten eine entsprechende Verlängerung.

Auch der von Alaves ausgeliehene Schlüsselspieler Ermedin Demirovic bleibt dem FCSG somit bis zum Ende der Meisterschaft erhalten. Einzige Ausnahme ist Slimen Kchouk, dessen Kontrakt am 15. Juni ausgelaufen ist und nicht verlängert wurde.

Stergiou schaffte den Sprung ins Fanionteam Anfang 2019 mit damals 16 Jahren. In der laufenden Saison ist der Schweizer U19-Nationalspieler unbestrittener Stammspieler und Leistungsträger. In allen 21 Meisterschaftsspielen, die er absolvierte, stand er in der Startformation. Stergiou war 2015 von Wil zu St. Gallen gewechselt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1