Es sprach wenig dafür, dass der FC St. Gallen gegen die formstarken Young Boys zu drei Punkten kommen würde. Die Ostschweizer hatten zuletzt - den Cup-Halbfinal gegen Basel mitgerechnet - viermal in Folge verloren. Und sie lagen auch gegen YB zunächst zurück. Alexander Gerndt brachte den Gast in der 24. Minute nach Vorlage von Renato Steffen in Führung und hatte das Geschehen bis zu Pause gut im Griff.

St. Gallens Trainer Jeff Saibene fand aber offenbar die richtigen Worte, um seine Spieler moralisch wieder auf Vordermann zu bringen. Auf dem Weg zur Wende erwies sich Yannis Tafer als entscheidende Figur. Der französisch-algerische Doppelbürger gab in der 53. Minute den hervorragenden Pass, der Roberto Rodriguez das 1:1 ermöglichte. 13 Minuten später verwertete er den Penalty zum 2:1. Alain Rochat verschuldete den Elfmeter, als er bei einem Eckball Gegenspieler Daniele Russo zurückhielt.

Die Reaktion von YB auf den Rückstand fiel bescheiden aus. Die Berner waren offensichtlich geschockt. Erst in den letzten fünf Minuten kam wieder etwas Gefahr vor dem St. Galler Tor auf. Doch insgesamt brachten die Gastgeber den Vorsprung souverän über die Runden und schossen in der Nachspielzeit durch den kurz zuvor eingewechselten Goran Karanovic sogar noch das 3:1.

Für die Young Boys war es die erste Niederlage seit dem 2. November (0:1 gegen Vaduz). Seither hatten sie in der Meisterschaft zehnmal gewonnen und dreimal Remis gespielt. Das Ende dieser beeindruckenden Serie ist eine Steilvorlage für den FC Basel. Der Leader kann den Vorsprung auf seinen ersten Verfolger am Sonntag auf zehn Punkte ausbauen. Basel trifft auf den FC Zürich.

St. Gallen - Young Boys 3:1 (0:1)

15'167 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 24. Gerndt (Steffen) 0:1. 53. Rodriguez (Tafer) 1:1. 66. Tafer (Foulpenalty/Foul von Rochat an Russo) 2:1. 93. Karanovic (Tréand, Aratore) 3:1.

St. Gallen: Lopar; Thrier, Russo, Besle, Facchinetti; Everton, Janjatovic; Tafer (80. Aratore), Mathys, Rodriguez (78. Tréand); Cavusevic (92. Karanovic).

Young Boys: Mvogo; Sutter (85. Hadergjonaj), Vilotic, Von Bergen, Lecjaks (79. Zarate); Gajic, Rochat; Steffen, Gerndt (46. Kubo), Nuzzolo; Hoarau.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Bunjaku (verletzt), Dziwniel, Demiri und Aleksic (alle nicht im Aufgebot) und Lässer (U21). YB ohne Bertone (gesperrt), Sanogo und Seferi (beide verletzt). Verwarnungen: 19. Facchinetti (Foul). 66. Rochat (Foul). 75. Steffen (Foul).

Weiteres Resultat der 27. Runde: Thun - Luzern 1:0 (0:0).

Rangliste: 1. Basel 26/58. 2. Young Boys 27/51. 3. Thun 27/42. 4. Zürich 26/41. 5. St. Gallen 27/38. 6. Grasshoppers 26/30. 7. Sion 26/29. 8. Vaduz 26/26. 9. Luzern 27/25. 10. Aarau 26/19.