Super League
Spitzenspiel zum Auftakt: Der FCB muss am ersten Spieltag bei YB ran

Am Dienstagnachmittag hat die Swiss Football League die 36. Runden der Super League sowie der Challenge League angesetzt. Jetzt ist klar: Die Super League beginnt mit einem Spitzenspiel. Der FC Basel gastiert am Samstag, 22. Juli, bei YB.

Céline Feller
Drucken
Teilen
Der FC Basel (hier Seydou Doumbia, links) trifft am ersten Spieltag auf YB (hier mit Steve von Bergen).

Der FC Basel (hier Seydou Doumbia, links) trifft am ersten Spieltag auf YB (hier mit Steve von Bergen).

Keystone

Neuer Präsident, neuer Sportchef, neuer Trainer und neuer Superstürmer: für den FC Basel wird der Start in die neue Saison spannend. Und als wäre das nicht genug, setzt die Swiss Football League noch einen drauf: Denn die Basler müssen gleich am ersten Wochenende der neuen Saison, also jenem vom 22./23. Juli, gegen den ärgsten Konkurrenten ran: Die Young Boys. Jenen Gegner also, der als einziger in der abgelaufenen Saison eine positive Bilanz gegen die Basler aufweisen kann (zwei Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage).

Am Dienstagnachmittag veröffentlichte die SFL die Spielpaarungen aller 36 Runden sowie die Anspielzeiten der ersten neun Runden. Für den FC Basel startet die Super-League-Saison 2017/2018 und die Mission neunter Titel in Serie am 22. Juli um 19 Uhr - auswärts in Bern.

Das erste Heimspiel findet dann acht Tage später, am 30. Juli um 16 Uhr gegen den FC Luzern statt. Das letzte definitiv angesetzte Spiel ist eines, worauf sich viele Fans und auch Direktbeteiligte wohl mit am meisten freuen dürften: in der 9. Runde der Super League gastiert der FC Basel bei Aufsteiger FC Zürich.

Saison-Finale gegen Luzern

Da der FC Basel in den letzten Jahren stets frühzeitig Meister wurde, sei ein Blick in die Schlussphase der Super League erlaubt. In den letzten Runden der Saison 2017/2018 trifft der FCB auf St. Gallen (auswärts), YB (zuhause), Zürich (auswärts) und zu guter Letzt am Samstag, 19. Mai 2018, auf den FC Luzern im heimischen Joggeli.

Mit der neuen Saison gibt es in der Super League einige Änderungen was die Spielzeiten angeht. So wird am Samstag nur noch um 19 Uhr statt entweder um 17.45 Uhr oder 20 Uhr gespielt. Und auch an den Sonntagen werden die Anstosszeiten vereinheitlicht. So werden alle drei Spiele um 16 Uhr angepfiffen. Die Anspielzeit um 13.45 Uhr wurde abgeschafft.

19 Spiele in der Hinrunde

Ebenfalls geändert hat sich für diese Saison die Anzahl Spiele, die die Teams bis zur Winterpause zu bestreiten haben. So werden statt wie gewohnt 18 Spiele dieses Mal 19 Spiele in der Hinrunde ausgetragen - und in der Folge nur noch 17 zwischen Februar und Mai in der Rückrunde. Grund dafür ist die Sommer 2018 stattfindenden WM-Endrunde in Russland (Start 14. Juni).

Die Hinrunde dauert somit bis zum Wochenende des 16./17. Dezembers, die Rückrunde startet am 3./4. Februar. Den gesamten Spielplan gibt es hier.