Nach einem früheren Rückstand drehten die Gäste Mitte der ersten Halbzeit mit drei Toren innerhalb einer Viertelstunde das Spiel. Nur 17 Minuten brauchte Diego Costa, der für rund 40 Millionen Franken von Atletico Madrid an die Stamford Bridge gewechselt hatte, um seinen ersten Treffer in der Premier League zu erzielen. Das 2:1 schoss der deutsche Weltmeister André Schürrle, der einen herrlichen Pass von Cesc Fabregas verwertete.

Im Tor setzte Chelseas Trainer Jose Mourinho auf den Belgier Thibaut Courtois. Der belgische Internationale, der von Atletico Madrid zurückgekehrt war, erhielt den Vorzug gegenüber Petr Cech. Der 32-jährige Tscheche war seit 2004 und dem Wechsel von Rennes nach London Chelseas Stammtorhüter.