Montenegro Teil III

So gut ist der montenegrinische Fussball

Mirko Vucinic ist der Star der montenegrinischen Nationalmannschaft. Zudem stehen an der Spitze des Verbandes lebende Legenden.

Seit wann ist Montenegro Mitglied der UEFA und der FIFA?

Die UEFA hat Montenegro im Februar 2007 aufgenommen. Die FIFA tat es dem europäischen Fussballverband im Mai des selben Jahres gleich. Damit ist Montenegro das jüngste Mitglied der «Blatter-Familie».

Wann bestritt Montenegro sein erstes Länderspiel?

Das erste Länderspiel bestritt die Nationalmannschaft am 24. März 2007 gegen Ungarn. Dabei ging Montenegro als Sieger hervor. Torschütze waren Mirko Vucinic und Igo Burzanovic per Elfmeter. Das Problem: Die FIFA hat dieses Test-Länderspiel nicht anerkannt, weil Montenegro zu diesem Zeitpunkt noch nicht FIFA-Mitglied war. Am 31. Mai 2007 wurde Montenegro FIFA-Mitglied. Am 1. Juni spielte Montenegro gegen Japan und verlor 0:2. Dieses Spiel wertet die FIFA als erstes offizielle Länderspiel.

Wie stark ist die Nationalmannschaft von Montenegro?

Schwer zu sagen. Die Mannschaft ist gespickt von Spielern, die ihr Geld bei einem Profi-Verein im Ausland verdienen (siehe Kader). Simon Vikcevic steht bei Sporting Lissabon unter Vertrag, Mirko Vucinic verdient bei der AS Roma seinen Lebensunterhalt und Elsad Zverotiv spielt unter Rolf Fringer beim FC Luzern in der Super League. Montenegro hat in dieser Euro-Qualifikation einen Traumstart hingelegt. Gegen Bulgarien und Wales siegte Montenegro jeweils mit 1:0. Der echte Test folgt jedoch erst am Freitag gegen die Schweiz.

Wer ist Mirko Vucinic?

Der Stürmer ist der Superstar der montenegrinischen Nationalmannschaft. Er spielt für die AS Roma in Italien und hat einen Marktwert von 36 Millionen Franken. Für die AS Roma erzielte Vucinic 37 Treffer. Für die Nationalmannschaft erzielte der 27-jährige zehn Treffer.

Wann hat Montenegro zum ersten Mal an einer WM-und Euro-Ausscheidung teilgenommen?

2006 spielte Montenegro noch zusammen mit Serbien in einem Team zusammen. Zusammen mit Serbien qualifizierte sich die Mannschaft für die Weltmeisterschaft in Deutschland. Für die Euro-Qualifikation 2008 für das Turnier in der Schweiz und Österreich durfte Montenegro nicht antreten, weil das Land zuerst seinen eigenen Verband gründen musste. Montenegro nahm bei der WM-Qualifikation für Südafrika erstmals an einer Ausscheidung teil. Gegen Italien, Bulgarien, Irland, Zypern und Georgien hatte Montenegro allerdings keine Chance und belegte am Ende den fünften Rang.

Wer ist der Verbandschef?

Präsident des montenegrinischen Fussballverbandes ist Dejan Savicevic. Sportlicher Leiter ist Predag Mijatovic. Beide sind auf dem Balkan lebende Legenden. Savicevic gewann mit Roter Stern Belgrade die Champions League und spielte in Italien bei der AC Mailand. Auch Mijatovic machte Karriere. Bei Real Madrid holte er zusammen mit der Mannschaft den Champions League Pokal und spielte auch für die Nationalmannschaft von Serbien-Montenegro.

Wie viele Mannschaften spielen in der montenegrinischen Liga?

Zwölf. Aktueller Tabellenführer ist der FC Mogrem. Auf Rang zwei liegt der FK Buducnost Podgorica mit der selben Punktzahl.(siehe Link).

Meistgesehen

Artboard 1