Super-League-Saison Teil 1

Skibbe entlassen? Leoni zu YB? Der Blick in die Fussball Kristall-Kugel verrät es uns

Unser Blick in die Zukunft: Wir Michael Skibbe schon nach dem 5. Spieltag entlassen?

Unser Blick in die Zukunft: Wir Michael Skibbe schon nach dem 5. Spieltag entlassen?

Morgen Samstag gehts los mit der neuen Super-League-Saison. Wir verraten Ihnen exklusiv, welche Geschichten die Fussball-Schweiz bewegt. Eine Prise Humor inklusive. Teil 1.

1. Spieltag

Der Meister blamiert sich. 0:1 Niederlage gegen Aarau. Dragovic wechselt erbost und endgültig zu Inter Mailand. Trainer Yakin verkündet: «So geht es nicht weiter!» Yakin will GC-Captain Salatic verpflichten. «Als Innenverteidiger. Er erinnert mich immer mehr an den Spieler Yakin.»

2. Spieltag

Der Tabellenführer heisst Sion. Zwei Spiele, sechs Punke, kein Gegentor. Präsident CC trägt trotzdem düstere Miene. «So kann es nicht weitergehen», ruft er nach dem 3:0 gegen den FCZ, «wir sind zu wenig böse.» Kurzerhand lässt er Marco Materazzi einfliegen. Der Italiener sagt: «Es ist mir eine Ehre für Sion zu spielen. Für die Zusammenarbeit mit CC wage ich gerne ein Comeback.»

3. Spieltag

YB kündigt endlich die nächsten Transfers an. Almen Abdi, Xavier Margairaz, Heinz Barmettler und Johnny Leoni spielen ab sofort in Schwarz-Gelb. Dass alle eine FCZ-Vergangenheit haben, sei reiner Zufall. Jedoch: «Warum spielt eigentlich Keita für St.Gallen?», echauffiert sich Sportchef Bickel, «wenn doch bei YB nur mal alle am gleichen Strick ziehen würden.»

4. Spieltag

FCZ-Präsident Ancillo Canepa verweigert nicht mehr nur entlassenen Trainern zustehendes Geld, sondern fortan auch jedem Spieler, der nicht mindestens ein Tor pro Spiel erzielt. «Wenigstens stelle ich so sicher, dass ich für mein Geld etwas Erfolg bekäme», sagt er.

5. Spieltag

Michael Skibbe entlassen! «Ich nehme diesen Fluch wohl mit bis ins Grab», trauert er. Schon bei Hertha BSC Berlin wurde er einst nach fünf Niederlagen entlassen. «So gesehen war das Engagement bei GC für mich ein Fortschritt», sagt er. GC hat immerhin ein Unentschieden auf dem Konto.

6. Spieltag

Abstiegskampf pur in Lausanne. Aarau gewinnt dank Davide Calla 1:0. Trainer René Weiler ist erleichtert. GC will ihn sofort als Nachfolger Skibbes verpflichten. Doch der Wechsel kommt nicht zustande. Der GC-Verwaltungsrat weilt gerade in den Ferien und kann dem Transfer nicht zustimmen.

7. Spieltag

Fünf Siege aus sieben Spielen. Luzern ist neben Sion und YB die positivste Erscheinung der noch jungen Saison. Investor Bernhard Alpstaeg poltert ins Mikrophon eines Radios aus der Region: «Ich glaube dieser Frei hat keine Ahnung von Fussball. Wir hätten längst Murat Yakin verpflichten müssen, dann wären wir Spitzenreiter.»

8. Spieltag

YB kommt nach verhaltenem Start immer besser in Fahrt. Der Japaner Yuya Kubo hat bereits vier Tore erzielt und fünf Penaltys herausgeholt. «Vielleicht war dieser Transfer von Kaenzig ja doch super», sinniert Besitzer Andy Rihs. Er legt seinem Bruder Hans-Ueli den Geheimplan «Rückkehr von Ilja» vor.

Tabelle nach dem 9. Spieltag

1. FC Sion
2. FC Zürich
3. FC Luzern
4. YB
5. FC Thun
6. FC Basel
7. FC St. Gallen
8. FC Aarau
9. Grasshoppers
10. Lausanne

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1