Super League

Sions Ndoye bleibt gesperrt

Sions Birama Ndoye (hier im Duells mit YBs Guillaume Hoarau) bleibt noch für zwei weitere Spiele gesperrt (Archivbild)

Sions Birama Ndoye (hier im Duells mit YBs Guillaume Hoarau) bleibt noch für zwei weitere Spiele gesperrt (Archivbild)

Der FC Sion zieht den Rekurs gegen die drei Spielsperren gegen Birama Ndoye zurück.

Der Senegalese hatte im Super-League-Spiel gegen die Grasshoppers am 21. Februar für ein Foulspiel die Rote Karte gesehen. Eine Sperre hat der Verteidiger bereits abgesessen, die zwei restlichen Suspensionen wird er nun in den nächsten beiden Pflichtspielen der Walliser zuhause gegen Basel und in Lugano verbüssen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1