Nach mehreren Jahren im Ausland kehrt Kasami damit in die Super League zurück. Der zwölffache Internationale hatte die letzten drei Jahre bei Olympiakos Piräus unter Vertrag gestanden. Letzte Saison spielte der 25-jährige Zürcher leihweise für Nottingham Forest in Englands zweithöchster Liga, in der er in 25 Partien zwei Tore erzielte.

Der U17-Weltmeister von 2009 war zuletzt von Nationaltrainer Vladimir Petkovic nicht mehr berücksichtigt worden. Kasami möchte im Wallis seine Karriere neu lancieren und sich mit Blick auf die WM 2018 in Russland wieder für das Kader der Nationalmannschaft aufdrängen.

Kasami galt seit seiner Jugend als grosses Talent. Schon früh wurden grosse europäische Klubs auf den Mittelfeldspieler aufmerksam. Einen Teil seiner Ausbildung absolvierte Kasami in Liverpool und bei Lazio in Rom. 2010 debütierte er als 17-Jähriger mit Bellinzona in der Super League, ehe er via Palermo, Fulham und Luzern bei Olympiakos und Nottingham landete.

Zuvor hatte Sion bereits die Verpflichtung des türkischen Offensivspielers Salih Uçan bekannt gegeben. Der 23-Jährige wechselt leihweise bis zum Ende der Saison von Fenerbahçe Istanbul zu den Wallisern.