Die Sittener müssen erstmals in dieser Saison ohne den italienischen Weltmeister Gennaro Gattuso auskommen, der nach der vierten gelben Karte gesperrt ist. Ebenfalls gesperrt ist Geoffroy Serey Die, dazu fehlt Dragan Mrdja Sion verletzt. Die drittplatzierten Walliser sind unter Trainer Michel Decastel noch nicht richtig auf Touren gekommen. Aus fünf Spielen resultierten acht Punkte, dabei kassierte das Team zehn Gegentreffer - doppelt so viele wie in den acht Partien zuvor.

Lausanne, das momentan auf dem zweitletzten Platz liegt, hofft im Tourbillon auf wichtige Punkte, nachdem es zuletzt zweimal verlor. Insgesamt gelang den Waadtländern in bisher dreizehn Spielen erst einmal mehr als ein Treffer, beim 5:1 im Léman-Derby gegen Servette. Auswärts trafen die Waadtländer in sechs Spielen nur zweimal.