Super League

Silvan Hefti wechselt zu den Young Boys

Silvan Hefti (vorne) verlässt den FC St. Gallen und wechselt zu den Young Boys

Silvan Hefti (vorne) verlässt den FC St. Gallen und wechselt zu den Young Boys

Der FC St. Gallen verliert seinen Captain. Silvan Hefti wechselt innerhalb der Super League per sofort zu den Young Boys.

Der Rechtsverteidiger, der bei den Ostschweizern noch einen für die kommende Saison gültigen Vertrag besass, unterschrieb beim Schweizer Meister und Cupsieger einen Kontrakt über vier Jahre. Über die Ablösesumme vereinbarten die beiden Klubs Stillschweigen.

Hefti tritt in Bern auf der rechten Abwehrseite die Nachfolge von Saidy Janko an, der nach einem leihweisen Gastspiel bei YB zum FC Porto zurückgekehrt ist. "Er passt mit seiner Mentalität und seinem Willen perfekt in unsere Mannschaft und wird mithelfen, dass wir weiterhin sehr hungrig bleiben", äusserte sich YBs Sportchef Christoph Spycher zum Transfer von Hefti, der bei den Bernern "die nächsten Schritte in meiner Entwicklung machen" will.

Obwohl Hefti erst 22 Jahre alt ist, verfügt er bereits über die Erfahrung aus über 150 Super-League-Spielen mit St. Gallen. In den vergangenen zwei Saisons trug der Schweizer Nachwuchs-Internationale bei den Ostschweizern die Captainbinde. St. Gallens Präsident Matthias Hüppi bedauert den Abgang: "Wir hätten Silvan natürlich sehr gern behalten und weiter mit ihm geplant." Jedoch habe der Spieler den Wunsch geäussert, den Verein verlassen zu dürfen. Diesem Wunsch sei man nachgekommen, auch wenn es schwergefallen sei.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1