Bundesliga

Shaqiris Bayern mit Startsieg gegen Rodriguez & Co. - Benaglio fehlte

Standesgemässer Auftaktsieg für Bayern München

Standesgemässer Auftaktsieg für Bayern München

Bayern München eröffnet die neue Bundesliga-Saison mit einem Sieg. Der Meister setzt sich nicht ohne Probleme daheim gegen Wolfsburg mit 2:1 durch. Shaqiri kam als Ersatzspieler zum Einsatz. Benaglio fehlte krankheitshalber.

Trotz Trainingsrückstand der zahlreichen WM-Teilnehmer und einer beachtlichen Verletztenliste benötigte Bayern München nur 20 Minuten, um in Fahrt zu kommen und sein Kombinationsspiel aufzuziehen. Bis zur Pause waren die Gastgeber deutlich überlegen und führten eher zu knapp durch den Treffer von Thomas Müller (37.) 1:0. Kurz nach dem Seitenwechsel doppelte Arjen Robben für Bayern München nach.

Erst im Verlauf der zweiten Halbzeit machten sich die personellen und physischen Probleme beim Meisterschafts-Favoriten bemerkbar. Wolfsburg verkürzte in der 52. Minute durch einen schönen Schuss von Ivica Olic und bedrängte den Gegner danach energischer. Der Belgier Junior Malanda vergab in der 79. Minute das 2:2 auf tollpatschige Art und Weise.

Von den drei Schweizern bei Wolfsburg spielte nur Ricardo Rodriguez. Diego Benaglio fehlte krankheitsbedingt und wurde von Max Grün sehr gut ersetzt. Der frühere Torhüter von Greuther Fürth setzte sich einige Male in Szene, unter anderem zweimal gegen Robert Lewandowski und in der 88. Minute gegen Xherdan Shaqiri. Der Schweizer scheiterte im Direktduell mit Grün. Zweimal hatte Bayern auch Pech: In der 84. Minute wurde ein eigentlich regulärer Treffer von Sebastian Rode nicht anerkannt, und in der 90. Minute traf Robben nur die Latte.

Shaqiri kam für Bayern München in der 62. Minute ins Spiel. Er musste trotz der Absenzen von Bastian Schweinsteiger, Javi Martinez, Thiago, Franck Ribéry, Jérôme Boateng und Rafinha zunächst auf der Bank Platz nehmen. Andere aus der zweiten Garde erhielten ihre Einsatzchance von Beginn weg. Holger Badstuber bestritt nach seinem doppelten Kreuzbandriss die erste Bundesliga-Partie seit Dezember 2012 und Gianluca Gaudino, der 17-jährige Sohn des früheren Spielmachers Maurizio Gaudino, spielte erstmals überhaupt in der Bundesliga.

Bayern München - Wolfsburg 2:1 (1:0). - 71'000 Zuschauer. - Tore: 37. Müller 1:0. 47. Robben 2:0. 52. Olic 2:1. - Bemerkungen: Bayern München ab 62. mit Shaqiri (Ersatz). Wolfsburg mit Rodriguez, ohne Benaglio (krank) und Klose (Ersatz).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1