Der 26-jährige Kiassumbua, der 2009 zum Aufgebot des Schweizer U17-Weltmeisterteams zählte und später zweimal für das A-Nationalteam der Demokratischen Republik Kongo auflief, erhielt bei den Genfern einen Vertrag für zwei Jahre. Er duelliert sich mit Jérémy Frick um den Stammplatz im Servette-Tor.

Mit Lugano kam Kiassumbua in der letzten Meisterschaft zu 14 Einsätzen in der Super League. Davor stand er während fünf Saisons beim FC Wohlen in der Challenge League zwischen den Pfosten.