Fussball

Servette-Fans bewerfen Polizei mit Flaschen und Steinen

Ausschreitungen nach demel Thun gegen Servette (Symbolbild)

Ausschreitungen nach demel Thun gegen Servette (Symbolbild)

Nach dem Super League Spiel Thun gegen Servette ist es am Samstagabend in Thun zu Scharmützeln gekommen. Die Polizei hatte einen jungen Mann, der im Stadion Pyromaterial gezündet hatte, überprüfen wollen.

Der Einlass der Thuner- und Servettefans am Samstagabend verlief geordnet. Beim Anpfiff der Partie wurden im Gastfansektor mehrere Pyros gezündet.

Anschliessend verlief das Spiel wieder geordnet. Wegen Identitätsabklärungen wurde nach dem Spiel ein junger Mann aus dem Servettefanblock durch den Sicherheitsdienst angehalten und durch die Polizei überprüft Dies missfiel seinen Freunden. Vor dem Stadion vermummten sich rund 20 bis 30 Personen und bewarfen die Polizei mit Flaschen, Steinen und Pyromaterial. Die Einsatzkräfte setzten Gummischrot ein.

Die Lage beruhigte sich erst wieder, als die Überprüfung des jungen Servettefans abgeschlossen war und dieser die Heimreise antreten konnte. Der Fan muss mit einer Anzeige, Rayonverbot und Stadionverbot rechnen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1