Serbien schickt Deutschland ins Jammertal

Serbien gewinnt gegen Deutschland mit 1:0. Damit haben Serbien, Deutschland und Ghana nach zwei Spielen je drei Punkte auf dem Konto. Damit fällt die Entscheidung über die Achtelfinal-Qualifikation in den den letzten Gruppenspielen!

Aus und vorbei! Serbien gewinnt die zweite Vorrundenpartie 1:0 gegen Deutschland hochverdient! Damit ist Serbien wieder im Geschäft um den Platz für die Achtelfinals.

Das Spiel dauert noch knapp fünf Minuten. Deutschland versucht ihr bestes den Ausgleich zu erzielen, doch die serbische Abwehr hält dem Druck noch stand.

Deutschland setzt nun alles auf eine Karte. Trotz der roten Karte wechselt Trainer Löw den Stürmer Gomez für den defensiven Badstuber ein.

Und wieder steht Serbien kurz vor dem zweiten Treffer. Der Riese Zigic köpft den Ball an die Lattenoberkante.

Pfostenschuss Serbien. Krasic zieht von Rechts in den Strafraum, legt auf Jovanovic ab und dessen Schuss landet an der Torumrandung von Neuer.

Mit dem Anstoss für Serbien beginnt die zweite Halbzeit. Zurückhaltend versucht Serbien erst, den Ballbesitz zu verwalten, während Löws Elf noch nicht recht aus der Pause zurück ist.

Angekurbelt wird das Spiel von Podolski, der nach zwölf Minuten einen Heber knapp am Tor vorbeischiesst. Dann Handspenalty für Deutschland!

Doch Podolski vergibt kläglich vor dem auf die richtige Seite spekulierenden Stojkovic, zu schwach und unplatziert ist der Schuss. Vidic sieht für sein Hands im Strafraum die gelbe Karte. Das ist schon Karte Nummer acht in diesem Spiel.

36 Jahre ist es übrigens her, dass Deutschland das letzte Mal an einer WM einen Penalty verschenkte. Uli Hoeness scheiterte damals am Goalie Polens.

Erste Halbzeit

Ein Lattenknaller Khediras ist der Schlusspunkt der turbulenten Schlussphase einer zuvor über weite Strecken faden ersten Halbzeit.

Die Turbulenzen nehmen ihren Lauf, als der mit gelb belastete Klose von hinten Serbiens Captain Stankovic von den Füssen holt. Die sechste gelbe Karte des Spiels bedeutet für Klose gelb-rot und damit den vorzeitigen Abgang unter die Dusche.

Dann kommts knüppelhart für Deutschland: Nur eine Minute später gelingt Jovanovic der Führungstreffer. Eine schöne Flanke kommt via Kopfball über Goalie Neuer hinweg in die Mitte wo Jovanovic bereitsteht und nur noch einzuschieben braucht.

Jetzt reagiert Jugi Löws Mannschaft. Mit riesigem Tempo brescht Khedira in den Fünfer hinein und versucht einen Steilpass zu erwischen, doch Stojkovic kommt ihm gerade noch zuvor. Dem Eingangs erwähnten Lattenknaller folgt noch ein aus dem Durcheinander im Fünfer getretener Fallrückzieher Müllers. Weil Stojkovic irgendwo im Fünfer herumrennt, muss Kolarov auf der Linie klären.

Vorgeplänkel

Joachim Löws Team startet mit derselben Elf wie gegen Australien. Serbien ersetzt überraschend den Stürmer Pantelic mit Ninkovic. Für die gesperrten Milijas und Lukovic laufen die Bundesligasöldner Kuzmanovic und Subotic auf.

Radomir Antics Truppe startete mit einem enttäuschenden 0:1 gegen Ghana in die WM-Endrunde gestartet. Serbien steht deshalb heute unter Zugzwang. Das könnte Deutschland in der Offensive Räume öffnen, sollte es der Elf von Löw gelingen, eine serbische Führung zu verhindern.

Meistgesehen

Artboard 1