Tomislav Puljic erzielte schon nach 4 Minuten das 1:0 für die Luzerner. Bento, der als Ersatz für den gesperrten Hakan Yakin aufgestellt worden war, musste nach zwei Verwarnungen(25./27.) vom Platz. Innert 10 Minuten trafen die Thuner aus drei Standard-Situationen dreimal: Timm Klose (35.) und Nick Proschwitz (39.) waren beide nach Eckbällen erfolgreich, Ifet Taljevic sorgte nach einem Freistoss für die 3:1-Pausenführung.

Die Luzerner kämpften sich trotz nummerischer Unterzahl aber wieder zurück. Michel Renggli verwandelte einen streng geahndeten Foulpenalty zum Anschlusstreffer (53.), sieben Minuten später glich Daniel Gygax mit einem Distanzschuss aus. Dazwischen hatte auch der Thuner Muhamed Demiri nach seiner zweiten gelben Karte den Platz vorzeitig verlassen müssen.

Thun - Luzern 3:3 (3:1).

Lachen. - 3585 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 4. Puljic (Renggli) 0:1. 35. Klose (Lüthi) 1:1. 39. Proschwitz (Lezcano) 2:1. 45. Taljevic (Lüthi) 3:1. 51. Renggli (Foulpenalty) 3:2. 60. Gygax 3:3.

Thun: Da Costa; Lüthi, Matic, Klose; Wittwer (70. Reinmann), Bättig, Demiri, Schirinzi (88. Schneider); Taljevic (59. Sanogo); Lezcano; Proschwitz.

Luzern: Zibung; Zverotic, Veskovac, Puljic, Fanger; Gygax, Kukeli, Renggli (79. Wyss), Ferreira (88. Ianu); Bento; Siegrist (59. Pacar).

Bemerkungen: Thun ohne Hediger, Schindelholz, Rama (alle verletzt), Glarner (krank); Luzern ohne Yakin (gesperrt), Paiva, Sorgic, Prager, Lustenberger (alle verletzt). 27. Gelb-Rote Karte Bento (Foul). 55. Gelb-Rote Demiri (Foul). 32. Taljevic mit Freistoss an die Latte. - Verwarnungen: 22. Demiri (Reklamieren). 25. Bento (Foul). 65. Ferreira (Handspiel). 75. Lüthi (Foul).