Fussball

Schöne Aussichten - Der Schweiz winkt fixer Champions League Platz!

Grund zum Jubeln: Dem Schweizer Meister winkt die direkte Qualifikation zur Königsklasse

Grund zum Jubeln: Dem Schweizer Meister winkt die direkte Qualifikation zur Königsklasse

Die guten Resultate der Young Boys und dem FC Basel haben Auswirkungen auf die Fünfjahreswertung. Der Schweizer Meister könnte 2014, wie schon 2011, direkt für die Champions League qualifiziert sein.

Dank der guten Resultate von Basel und YB in der Europa League ist die Schweiz diesen Herbst in der Fünfjahreswertung der UEFA bereits auf den 14. Platz vorgestossen. Schafft der FC Basel im Frühjahr nochmals mindestens ein Unentschieden, würde die Schweiz auch noch Zypern überholen und auf Platz 13 vorrücken. Der Schweizer Meister wäre damit 2014 direkt für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert!

Schon 2011 hatte der Meister der ersten Schweizer Spielklasse erstmals in der Geschichte einen fixen Startplatz in der Königsklasse. Aus diesem resultierte vergangenen Frühling der beeindruckende internationale Höhenflug des FC Basel, mit Siegen über Manchester United und den FC Bayern.

Bereits jetzt ist sicher, dass die Swiss Football League wie im kommenden Jahr auch 2014 mit fünf Teams im Europacup vertreten sein wird, darunter zwei, die um die in der Qualifikation um die Teilnahme an der Champions League spielen.

Kampf an der Spitze - Deutschland rückt England auf die Pelle

Dank den beeindruckenden Leistungen der deutschen Teams und dem gleichzeitig blamablen Abschneiden der englischen Klubs, hat sich der Kampf um den zweiten Platz der Fünfjahreswertung weiter zugespitzt. Mit vier Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage auf internationalem Parkett hat die Bundesliga ihre Aufholjagd in dieser Woche fortgesetzt. Nach den letzten Gruppenspieltagen in Champions League und Europa League belegt Deutschland (75,043 Punkte) zwar weiter den dritten Rang, machte aber mehr als zwei Zähler auf die zweitplatzierten Engländer (77,677) gut.

Auf Platz vier folgt mit grossem Rückstand Italien (60,481). Unangefochtener Spitzenreiter bleibt Spanien (84,168), das seinen Vorsprung weiter ausbaute. Fünfter ist weiterhin Frankreich (57,333).

Meistgesehen

Artboard 1