Deutschland

Schalke scheitert im Cup an Dynamo Dresden

Barnetta scheiterte mit Schalke

Barnetta scheiterte mit Schalke

Zum Abschluss der 1. Runde im deutschen Cup sorgt Dynamo Dresden für die grösste Überraschung. Der Drittligist eliminiert Schalke 04 verdient 2:1.

Nach Mainz, Stuttgart, Augsburg und Paderborn erwischte es am Montag mit Schalke den fünften Bundesligisten. Der Champions-League-Teilnehmer zeigte in seinem ersten Pflichtspiel der Saison eine dürftige Leistung und verlor verdient. Erst nach den beiden Gegentreffern durch Justin Eilers (25./Foulpenalty) und Nils Teixeira (50.) kam die Mannschaft von Jens Keller besser ins Spiel. Für die letzte Viertelstunde ersetzte Tranquillo Barnetta Kevin Prince-Boateng, zwei Minuten nach dem Wechsel verkürzte Joel Matip auf 1:2.

HSV verhinderte Blamage im Penaltyschiessen

Der Hamburger SV wendete nur mit Mühe ein Ausscheiden ab. Die Hanseaten siegten auswärts beim Drittligisten Energie Cottbus erst im Penaltyschiessen 4:1, nachdem es nach 120 Minuten 2:2 gestanden hatte. Beim HSV spielten die beiden Schweizer Internationalen Johan Djourou und Valon Behrami durch, Djourou verwertete im Penaltyschiessen seinen Versuch souverän zum 2:0. Hamburgs Torhüter René Adler parierte zwei Penaltys. Die Tore für den HSV hatten Heiko Westermann per Kopf (70.) und Captain Rafael van der Vaart mit einem Freistoss (106.) erzielt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1