Gegen den harmlosen Abstiegskandidaten aus dem Breisgau, bei dem sowohl Gelson Fernandes als auch Admir Mehmedi ausgewechselt wurden, genügte den Schalkern ein mittelmässiger Auftritt.

Ein Eigentor von Freiburgs Nicolas Höfler (44.) und ein verwandelter Penalty von Jefferson Farfan (67.) haben die Situation für Schalke-Trainer Jens Keller wieder etwas entspannt. Die Königsblauen belegen nun in der Bundesliga Rang 6 und sind damit wenigstens auf einem Europa-League-Platz.

Freiburg dagegen bleibt nach der fünften Niederlage in Folge auf Platz 16 kleben.