Tunahan Cicek (69.) und Helios Sessolo mittels Foulpenalty (87.) trafen zum 2:0-Sieg, nachdem Smiljanic, der Nachfolger von Murat Yakin, die ersten zwei Partien mit seinem neuen Klub verloren hatte. Winterthur war über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft und hätte in der 25. Minute in Führung gehen müssen. Silvio scheiterte vom Elfmeterpunkt an Goalie Djordje Nikolic.

Im zweiten Spiel vom Donnerstag kam Wohlen daheim gegen Vaduz zum zweiten Saisonsieg. Die Aargauer sicherten sich den 1:0-Erfolg durch einen glückhaften Treffer von Kilian Pagliuca in der 54. Minute. Zum Matchwinner wurde aber Goalie Flamur Tahiraj, der in der 92. Minute einen Penalty von Franz Burgmeier parierte.

Telegramme und Rangliste:

Schaffhausen - Winterthur 2:0 (0:0)

2213 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 69. Cicek 1:0. 87. Sessolo (Foulpenalty) 2:0. - Bemerkungen: 25. Schaffhausens Goalie Nikolic hält Penalty von Silvio. 82. Gelb-Rote Karte gegen Radice (Winterthur).

Wohlen - Vaduz 1:0 (0:0)

624 Zuschauer. - SR Ovcharov. - Tor: 54. Pagliuca 1:0. - Bemerkungen: 92. Wohlens Goalie Tahiraj hält Penalty von Burgmeier.

Rangliste: 1. Schaffhausen 8/21 (22:6). 2. Neuchâtel Xamax FCS 8/21 (15:6). 3. Servette 8/17 (15:8). 4. Chiasso 8/9 (9:8). 5. Vaduz 8/9 (10:12). 6. Rapperswil-Jona 8/8 (8:15). 7. Wohlen 8/7 (10:16). 8. Winterthur 8/6 (8:14). 9. Aarau 8/5 (7:13). 10. Wil 8/5 (5:11).